Zauberer schlagen ihre Zuschauer immer noch in ihren Bann

Veröffentlicht am 18 März 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Seit Urzeiten haben Zauberer die Menschen fasziniert. Damit, Dinge verschwinden zu lassen und sie an einer anderen Stelle wieder zum Vorschein zu bringen. Aus einem Taschentuch eine Taube zu zaubern und was dergleichen Zauberkunststücke mehr sind. Früher waren Zauberer als Schamanen tief im Leben der Menschen integriert. Ein vage Erinnerung an diese frühen Zeiten schwebt immer noch über den Vorstellungen eines Zauberers

Thomas Irlbeck, der sich TOMBECK nennt, ist 45 Jahre als und wurde in München geboren. Schon als Jugendlicher zeigte sich seine Begeisterung für Magie und Zauberkunst. Entfacht wurde sie durch die Shows von Siegfried & Roy in Las Vegas. Um eine solide Ausbildung zu haben, lernte Thomas zunächst Tischler und machte seinen Meister. Dann aber war kein Halten mehr und die Zauberkunst nahm sein Leben komplett in Anspruch.

TOMBECK hat bereits zahlreiche Preise und Auszeichnungen als Zauberer erhalten. Darunter allein 2015 “Künstler des Jahres” und “Magier des Jahres”. Als erster und bis heute einziger deutscher Zauberkünstler wurde TOMBECK zudem mit dem MERLIN AWARD (dem Oscar der Magie) in der Kategorie „Best Close-Up Magician Germany“, geehrt. Er ist Dozent an der Zauberakademie Deutschland.

Unser Interviewpartner TOMBECK ist von Magie und Zauberkunst begeistert

 

TOMBECK, wie und wann hast Du Dich dazu entschlossen, ein professioneller Zauberer zu werden? War es eine einfache Entscheidung?

Schon 1999 verdiente ich den größten Teil meines Lebensunterhaltes mit der Magie. Damals übte ich allerdings noch meinen bürgerlichen Beruf aus. Es war somit meinerseits mehr ein fließender Übergang vom Handwerksberuf in die künstlerische Professionalität. Irgendwann musste ich eine Entscheidung treffen und die damalige Auftragslage meiner Engagements machte mir eine Entscheidung sehr einfach.

 

War es auch für Deine Familie offensichtlich, dass Du zum Zaubern geboren wurdest?

Nein, niemand in der Familie hat im künstlerischen Bereich zuvor etwas gemacht. Hätten meine Eltern mit all ihren Bekannten und Freunden Wetten abgeschlossen, so wären meine Eltern heute um einiges reicher. Da hätte sicherlich niemand meinen Werdegang vorhergesagt.

 

Du hast ja schon auf verschiedenen Events einige Erfahrung sammeln können. Welche eignen sich am allerbesten für Zaubershows? Wie gehst Du die verschiedenen Veranstaltungen an?

Die Zauberkunst ist unterteilt in verschiedene Kategorien, ähnlich wie bei Ärzten. Dort gibt es Zahnärzte und Chirurgen: Beides Mediziner, aber sie machen etwas grundlegend Verschiedenes. Ähnlich ist es in der Magie. Es gibt Großillusionisten, Mentalmagier, Kinderzauberer und Manipulatoren, um nur einige zu nennen. Ich habe mich der Close-Up Zauberei und Salon Magie verschrieben. Close-Up Magic, auch Tischzauberei genannt, ist die Kunst, die den Spaß direkt unter das Publikum bringt. Von Tisch zu Tisch, von Gruppe zu Gruppe. Diese Art der Zauberei ist unabhängig von einer Bühne und kann überall stattfinden. Benötigt wird bei dieser Darbietung nur das Wichtigste: Die Zuschauer.

 

Wie gehst Du die verschiedenen Veranstaltungen an?

Das ist sehr unterschiedlich. Je nachdem, ob es es eine private Feier, ein Firmenevent oder eine Promiveranstaltung ist. Jede Art hat Ihre Besonderheiten und ich bereite mich perfekt auf das Event vor. Das Wichtigste ist aber der Spaß an meiner Profession. Der Zuschauer erkennt sofort, ob der Vorführende seinen Beruf mit Leidenschaft ausübt. Ist die Leidenschaft gegeben, so kann man das Publikum mit seiner Show begeistern. Und diese Prämisse steht über Allem: Geh nach Hause und hinterlasse begeisterte Zuschauer!

 

Kann man zaubern lernen? Unterrichten Zauberer andere Zauberer?

Ja. Vergleichbar mit einem Musikinstrument ist auch die Zauberkunst erlernbar. Hierfür gibt es unzählige, teils sehr alte Bücher, aber auch Zauberer die andere Zauberer unterrichten. Es werden an geheimen Orten Seminare und Workshops veranstaltet. Dort sitzen dann Zauberer, die den Erfahrungen oder Trickentwicklungen des Seminarleiters lauschen. Denn nicht jeder Magier ist der perfekte Vorführer. Nicht jeder hat Charisma. Nicht jeder ist der geborene Entertainer. Dafür ist mancher Zauberer aber ein Tüftler und Trickerfinder, der seine Geheimnisse weitergibt. Er steht zwar dann nicht im Vordergrund auf der großen Bühne, kann aber mit seinem Ideenreichtum auch gutes Geld verdienen.

 

Wie wichtig ist es Ihrer Meinung nach, nicht nur zaubern zu können, sondern auch Entertainer zu sein?

Das Entertainment ist mindestens 50% der Unterhaltung. Selbst der undurchschaubarste Trick wirkt langweilig, wenn sich der Zuschauer nicht unterhalten fühlt. Selbst die ältesten Kunststücke können sich durch fantastisches Entertainment zu einem Meisterstück entwickeln, über welches die Zuschauer noch sehr lange sprechen und bestenfalls nie wieder vergessen werden.

Entertainment ist mindestens 50% der Unterhaltung

 

Alter Wein in neuen Schläuchen

Man sollte meinen, dass in der heutigen Medienlandschaft, Zauberer und Magier, die vom direkten Kontakt mit den Menschen leben, weitgehend ausgedient haben. Eher ist das Gegenteil der Fall. Die Menschen sehnen sich wieder danach, dass nicht nur 2 Sinne ihnen Informationen liefern. Sie möchten wieder mit all ihren Sinnen in den Bann geschlagen werden. So, wie das geschieht, wenn man sich auf die Künste eines Zauberers oder Magiers einlässt. Vor allem, wenn es sich dabei um einen Close-Up-Künstler handelt, dessen Atem man während der Vorstellung spüren kann.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie, Performing Arts
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.