Wohlbefinden durch Wassersport 50plus

Veröffentlicht am 29 Juli 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Christine Valobonsi-Janser ist selbständig als Trainerin der Einzelfirma Wassersport 50 Plus. Körperliche Betätigung hält gesund, sorgt für Wohlbefinden und Erfolgserlebnisse und sollte für jeden zugänglich sein, unabhängig von Alter oder körperlicher Fitness. Das ist das Motto, nach dem Christine lebt. 

Christiine, auch Kiki genannt, ist 50 Jahre alt, verheiratet, Mutter von 4 Kindern und mittlerweile auch stolze Großmutter eines 1-jährigen Mädchens. Schon mit 6 Jahren war sie im Schwimmclub, da auch ihr Vater Trainer war und sie unterrichtete. Ihr Vater und ihre Mutter gründeten dann Ende der 70er Jahre den Wassersport Club Kloten, in dem Kiki daraufhin trainierte. Im Jahr 1984 wechselte sie dann zum Schwimmclub Uster, um dort Karriere zu machen. Nach einigen Erfolgen und Niederschlägen hörte sie aber mit dem Schwimmen im Spitzensport auf und unterrichtete lieber im Schwimmclub in Kloten. 

Seit 2016 ist Kiki nun selbstständig mit Wassersport 50plus. Die Freude und den Spaß an der Bewegung im Wasser hat sie nicht verloren und motiviert damit Menschen egal welchen Alters. 

Unsere Interviewpartnerin und Wassersport-Trainerin Christine Valobonsi-Janser

 

Christine, wann hast du die Leidenschaft für das Wasser bei dir entdeckt? Warst du schon als Kind eine sogenannte Wasserratte und konntest vom Schwimmen nie genug bekommen? Welches private oder auch berufliche Ereignis hat dich schlussendlich dazu gebracht, dass du Fitnesskurse im Wasser anbietest? 

Der Liebe wegen, kam ich im Jahr 2003 nach Chur. Im Jahr 2005 rief mich eine gewisse Iren Bärtsch an. Sie suchte eine Wasserfitness Leiterin und hat im Telefonbuch gelesen, dass ich Schwimmlehrerin bin. Ich meinte, dass ich da keine Erfahrung habe und das nicht kann. Sie meinte; das meinen alle Frauen, sie können es nicht, doch das können wir. So fing ich im Hallenbad der Kantonsschule an zu unterrichten. Ich wurde regelrecht ins kalte Wasser geworfen. Ich lernte viel von Iren, die seit 1959 in Chur Sportlehrerin in der Kantonsschule war. Und ich besuchte viele Kurse der Aquademie Bern. Und so bin ich schon seit 14 Jahren dabei. Im Jahr 2016 ließ sich Iren mit 80 Jahren „pensionieren“ und ich konnte ihre und auch nach so vielen Jahren, meine Teilnehmerinnen und Teilnehmer übernehmen. Ich bildete mich zur Aqua Power Instruktorin aus und gründete eine Einzelfirma die Wassersport 50plus heißt. Ich leite dieses Unternehmen alleine. Vorgesehen war, dass meine älteste Tochter Berrin mit einsteigt. Sie hat auch die Ausbildung als Wasserfitness Leiterin absolviert und hat mich auch im Jahr 2016 unterstützt. Nun ist sie aber vor einem Jahr Mutter geworden und hat natürlich andere Prioritäten. Doch sie wird sicher bald wieder zu mir ins Aquafit stoßen.

 

Kannst du den Ablauf eines Kurses näher beschreiben: wie lange dauert ein Kurs? In welchem Becken werden die Kurse in der Regel abgehalten oder kann dies variieren? Wie viele TeilnehmerInnen dürfen maximal mitmachen?

Die Anzahl meiner Teilnehmer sind jetzt momentan bei 89. Ich habe 5 Gruppen die Woche. Die Jüngste ist 35 Jahre alt und der älteste Teilnehmer 93. Eine Lektion dauert 45 min im Tiefwasser, anschließend können sie noch 15 min frei Schwimmen. Zwei Kurse dauern 1 Stunde: 30 min. im Flachwasser und 30 min. im Tiefwasser.

Im Flachwasser unterrichte ich vor allem Aqua Pilates und auch Aqua Gymnastik.

 

Welche Utensilien dürfen bei einem Kurs niemals fehlen? Gibt es beispielsweise Hilfsmittel, an welchen sich die TeilnehmerInnen bei gewissen Übungen festhalten müssen? Ist das Tragen einer Schwimmhaube Pflicht?

Im Tiefwasser trägt jede/jeder einen speziellen Gurt, den ich zur Verfügung stelle. Um die Balance oder auch die Kraft zu optimieren, benutze ich auch Noodles, Disc, kurze Noodles, Brettli – auch im Flachwasser.

Musik spielt bei mir auch eine große Rolle. Der Rhythmus, die Stimmung und das Gefühl im Wasser ist mir sehr wichtig. Da meine Teilnehmerinnen und Teilnehmer (20 Männer), eher 50plus sind, ist meine Musik auch dementsprechend angepasst. Also lieber kein “Boom Boom”, so wie sie es nennen. Doch die 50er, 60er, 70er und 80er sind voll toller Musik.

 

An wen richtet sich dein Angebot an Fitness im Wasser hauptsächlich? Welche Grundvoraussetzung müssen die TeilnehmerInnen mitbringen, um den Kurs auch bewältigen zu können? Gibt es auch gesundheitliche Einschränkungen, die der Grund sein können, warum gewisse Personen den Kurs nicht absolvieren dürfen?

Das Geniale beim Wasserfitness ist, dass auch Nichtschwimmer, alte Menschen wie auch Teilnehmer mit physischen Einschränkungen sich im Wasser wie ein Fisch fühlen. Darum mein Motto: Freude und Spaß an der Bewegung! Das Training im Wasser steht allen Menschen offen. Unabhängig von Alter, Können und Leistungsniveau.

Das Geniale beim Wasserfitness ist, dass auch Nichtschwimmer wie ein Fisch fühlen

 

Training im Wasser egal welcher Altersklasse

Egal ob 35 oder 93 Jahre alt, im Wasser fühlt sich plötzlich jeder Mensch wie ein Fisch und das ist es was Kiki so begeistert. Mit ihrer Einzelfirma Wassersport 50plus motiviert sie Menschen dazu ihr Wohlbefinden durch Wassersport zu steigern. Mit Musik der 50er bis 80er Jahre kommt jeder Mensch in Stimmung sich zu bewegen, vor allem, wenn man sich so schwerelos fühlt wie im Wasser.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.