„Was würde passieren, wenn es kein Taxi mehr gäbe?”

Veröffentlicht am 14 April 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind absolut selbstverständlich für Yvonne Banz. Denn die Taxi-Unternehmerin weiß natürlich, dass zumeist sehr wichtige Termine anstehen, wenn sie den Fahrdienst für ihre Kunden übernimmt. In Emmen, Emmenbrücke, Rothenburg, Eschenbach, Inwil, Luzern und Umgebung ist ihr familiär geführter Betrieb rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr für die Kundschaft da.

Yvonne kam 1964 in Emmenbrücke auf die Welt. Sie hat zwei erwachsene Kinder und bereits zwei Enkelkinder im Kleinkindalter. Yvonne startete ihr Berufsleben nach einer Lehre als Telefonistin in einem größeren Taxiunternehmen. Als sie selbst Mutter wurde, blieb sie in der Branche und arbeitete sie weiterhin aushilfsweise als Telefonistin.

14 Jahre später übernahm die tatkräftige Frau die Geschäftsleitung in einem Taxiunternehmen, bis sie sich zwei Jahre später dazu entschloss, sich mit einem eigenen Taxidienst selbständig zu machen. Inzwischen behauptet sich Yvonne bereits seit fast zwei Jahrzehnten im hart umkämpften Taxigeschäft. Sie beschäftigt 10 Mitarbeiter und ihr Fuhrpark besteht aus 7 gut gepflegten Fahrzeugen. 

Unsere Interviewpartnerin Yvonne Banz ist Inhaberin von „Ämmer Taxis“

 

Yvonne, du bist die Inhaberin von „Ämmer Taxis“. Viele denken, dass das Taxigeschäft vorwiegend von Männern geführt wird. Wie gehst du damit um? Seit wann betreibst du das Unternehmen und wie bist du dazu gekommen?

Ich habe das Ämmer Taxi im Jahre 2003 selbst gegründet. Da habe ich meinen kleinen Kadett verkauft und mit einem Volvo angefangen, meinen Bekanntenkreis zu fahren. Eigentlich wollte ich nur ein bisschen Geld nebenbei für mich verdienen. Aber bereits nach ein paar Monaten war wesentlich mehr Geld zusammenkommen, als ich dachte. Es wurden auch zu viele Arbeitsstunden für mich. So beschloss ich, mein kleines Unternehmen zu vergrößern. Kurze Zeit später hatte die ersten Angestellten. Heute arbeiten meine Kinder André und Nicole im Betrieb und meine Schwester ist für die Einhaltung der Arbeits- und Ruhezeiten zuständig. Als Geschäftsfrau musste ich lernen, mich in diesem Business durchzusetzen, denn ich wurde einige Male regelrecht „über den Tisch gezogen“.

 

Nach welchen Kriterien setzt sich der Preis für die Fahrten zusammen? Muss man bei Wartezeiten zahlen? Gibt es eine Anfahrtspauschale?

Unsere Anfahrt beträgt 6,- Schweizer Franken. Die Wartezeit müssen wir dem Kunden berechnen, denn das ist unsere Arbeitszeit. Die Taxikosten hängen von den gefahrenen Distanzen ab. Es gibt bei uns keine Pauschalpreise. Der Kilometerzähler bestimmt den Endbetrag.

 

Mit welchen Gegenständen sind die Fahrzeuge von Ämmer Taxi ausgestattet? Welche Utensilien dürfen bei einem gut gepflegten Wagen nach deiner Ansicht nie fehlen?

Unsere Fahrzeuge sind mit Tachographen, Taxuhren und Funkgeräten ausgestattet. Zusätzlich werden Quittungskarten benötigt, außerdem Visitenkarten, Reinigungsmittel für den Innenbereich, Duft- und Desinfektionsmittel sowie die üblichen Reinigungsmittel für die Autopflege im Außenbereich.

 

Durch die Digitalisierung und Applikationen wie Uber geht die Nachfrage nach Taxifahrten scheinbar zurück. Wie ist dein Eindruck hierzu? Was hältst Du von Anbietern wie Uber? Wie hat sich die Nachfrage in den letzten Jahren nach deiner Erfahrung entwickelt?

Was würde passieren, wenn es kein Taxi mehr gäbe? Die Polizei müssten die Betrunkenen selber fahren, Ambulanzfahrzeuge wären überlastet und Ärzte müssten mehr ungeliebte Hausbesuche machen. Es gäbe auch mehr überforderte Buschauffeure. Kranke Menschen brauchen oft Hilfe beim Ein- und Aussteigen. Ich denke, Taxichauffeure werden weiterhin gebraucht. Fast jeder Mensch hat schon einmal ein Taxi in Anspruch genommen oder wird es irgendwann einmal benötigen, zum Beispiel, wenn das eigene Auto einen im Stich lässt oder man krank ist.

Jeder Taxibetrieb sollte einen 24-Stunden-Service anbieten und mit mehr als zwei Autos ausgestattet sein, denn dann wäre auch jeder Betrieb Mehrwertsteuer-, AHV- und Suva-pflichtig. Jedes Taxiunternehmen müsste so auch kontrolliert werden. Wie ich mich selbst und mein Taxi pflege, sauber halte und Defekte behebe, das hat großen Einfluss auf die Zufriedenheit der Kunden. So sollte der „Konkurrenzkampf“ ablaufen, nicht wie auf einem Wochenmarkt im Süden, wo die Preise gehandelt und gedrückt werden.

 

Für eine faire Konkurrenz sollte jeder Taxibetrieb abgabepflichtig sein

Yvonne Banz verbachte bereits viele Jahre ihres Berufslebens im Taxigewerbe, bevor sie im Jahr 2003 ihr eigenes Taxiunternehmen gründete. Inzwischen arbeiten auch ihre beiden erwachsenen Kinder und ihre Schwester mit in ihrem familiär geführten Betrieb, der einen 24-Stunden-Service an jedem Tag des Jahres anbietet. Der Kilometerzähler bestimmt zusammen mit der Anfahrtspauschale den Endbetrag in jedem ihrer 7 Fahrzeuge, die allesamt gut gepflegt und mit allen benötigten Taxigerätschaften ausgestattet sind. 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Auto & Transport, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.