Vom Autospengler zum Schlagzeuglehrer

Veröffentlicht am 29 Juli 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Es waren die Eltern, die Walter Vitale, Jahrgang 1962, geboren in der Schweiz, dazu drängten Autospengler zu werden. Sie wollten, dass ihr Sohn einen «richtigen» Beruf erlernt, nur verkannten sie dabei, dass ihr Sohn mit diesem Beruf nicht glücklich wird. So war es nur eine Frage der Zeit, bis er sich zu seiner wahren Leidenschaft bekennt – und zwar zur Musik. Also begann Walter Vitale bald als DJ zu arbeiten.

Doch damit hatte er sich seinen Traum noch längst nicht erfüllt. Denn seit er denken kann, gefiel ihm das Schlagzeug. Mit 33 Also begann er es autodidaktisch zu erlernen. Später buchte er diverse Unterrichtsstunden und Workshops, mit 47 besuchte er die ZHDK, an der er mit dem Diplom in erweiterter Musikpädagogik abschloss. Somit war seine weitere Karriere als Schlagzeuglehrer bei der Jugendmusikschule Winterthrur und Umgebung festgelegt. Schliesslich führte es dazu, dass er mit 33 Jahren beschloss, Schlagzeuglehrer zu werden.

Inzwischen ist Walter Vitale seit 24 Jahren Berufsdrummer in verschiedenen Bands und Schlagzeuglehrer. Heute arbeitet der 57-Jährige als Schlagzeuglehrer für eine Jugendmusikschule und als privater Schlagzeuglehrer. Während er in der Schule vom Sekretariat unterstützt wird, arbeitet er in seinem eigenen Unternehmen allein. 

Unser Interviewpartner und Schlagzeuglehrer Walter Vitale

 

Walter, wann und warum hast du angefangen, Schlagzeug zu spielen? Wie oft spielst du dieses Instrument?

Musik begleitet mich schon mein Leben lang, ich habe mich schon als Kind für Musik begeistert,  früh angefangen Instrumente zu spielen – das Schlagzeugspiel konnte ich allerdings erst mit 33 Jahren erlernen. Meine Eltern wollten, dass ich zuerst einen «richtigen» Beruf lerne.

Der Grund, warum ich Schlagzeug zu spielen anfing, war, dass ich das Schlagzeugspielen einfach liebe. Das Schlagzeug ist das Herz der Band, es gibt der Musik den Boden und den Rhythmus.

Ich übe oder spiele täglich mindestens zwei Stunden – zusätzlich zum Unterricht. Wöchentlich oder mehrmals im Monat übe ich mit meinen Bands.

 

Was ist die grösste Herausforderung beim Erlernen des Schlagzeugs? Welche Talente können dabei hilfreich sein?

Füsse und Hände müssen unabhängig voneinander koordiniert werden können. Zudem gilt es während des Musizierens die Band im Auge zu behalten und – wenn nötig – muss man sich auch mitteilen können. Natürlich ist ein gewisses Taktgefühl wichtig und – auch wenn das Schlagzeug keine Harmonien hat – man muss die «Musik» fühlen können, die ein Schlagzeug macht.

 

Welche Dinge benötigt man, um Schlagzeug spielen zu lernen? Gibt es eine vorgeschriebene Ausstattung für das Schlagzeug?

Das Schlagzeug selbst – in der Fachsprache Drum-Set genannt –  besteht – üblicherweise aus Snare, Bass-Pauke, mittleres und rechtes Tom, Stand-Tom, Hi-Hat und den beiden Becken Crash und Ride. Und natürlich gehören die Sticks auch dazu, wobei es in diesem Bereich verschiedene Arten gibt – je nach Stilrichtung. Da das Schlagzeug meistens eher laut ist, lohnt es sich, einen schallgeschützten Raum zu suchen. Je nachdem ist es auch empfehlenswert, auch sich ein T-Drum, sprich ein Elektroschlagzeug, anzuschaffen, bei dem man den richtigen Sound über Kopfhörer hört, anzuschaffen.

 

Wie ist der Unterricht bei dir aufgebaut? Wie kann man sich eine Stunde bei dir vorstellen? Bietest du eine kostenlose Probestunde an?

Der Unterricht hat keine starren Strukturen, sondern wird dem Können des Schülers und den zu behandeltndeen Themen angepasst.

Bei mir kann man verschiedene Rhythmen und Stilrichtungen wie Jazz, Funk, Blues, Latin, und Pop lernen. Auch Rudiments, sprich Schlagkombinationen werden durchgenommen. Wir musizieren auch, teilweise mit Playbacks oder ich begleite den Schüler mit dem Keyboard. Auch spielen wir zu zweit am Schlagzeug oder mit einer Perkussion. Zusammen entwickeln und erstellen wir auch Stücke. Neben dem Notenlesen ist mir auch die Improvisation sehr wichtig, damit die Schüler die Musik fühlen lernen und sich ausdrücken können und auch fähig sind, in Bands ohne Noten Songs zu spielen.

Gerade jüngeren Schülern empfehle ich, Unterrichtsstunden von maximal 30 Minuten, bei älteren können es auch 45 Minuten sein.

Ich biete keine einzelnen Probestunden an. Es hat sich nämlich gezeigt, dass es mehr bringt, wenn potenzielle interessierte Schüler oder Kunden bei Musikstunden reinschauen können. So erfahren sie, wie ich mit meinen Schülern arbeite. 

Füsse und Hände müssen unabhängig voneinander koordiniert werden können

 

Individueller Unterricht

Walter Vitale ist es wichtig, dass er nicht Unterricht nach Lehrbuch erteilt, sondern sich darauf konzentriert, was der Schüler kann und welche Techniken für ihn besonders geeignet sind. In seinem Unterricht schöpft der 57-Jährige denn auch aus seinem persönlichen Erfahrungsschatz. Als Berufsmusiker kann er seinen Schülern, die selbst gerne irgendwann mal auf der Bühne stehen wollen, nämlich die besten Tipps und Tricks verraten, die ihnen dabei helfen sollen, einen guten Auftritt auf der Bühne hinzulegen.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.