Tintenkiller für Tattoos – schonende Tattooentfernung ohne Laser

Veröffentlicht am 10 Juli 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

David Beckham, Rihanna, Katy Perry, Jonny Depp – es gibt kaum einen Star, der heute kein Tattoo trägt. Und auch im Privatbereich werden Menschen mit Tattoos immer mehr. Egal, ob eins oder mehrere, klein oder groß und mit welcher Bedeutung – Tattoos gehören mittlerweile scheinbar fast zum guten Ton. Doch was tun, wenn nach einer gewissen Zeit das Tattoo plötzlich stört und am liebsten entfernt werden soll? Einfach wegradieren oder mit dem Tintenkiller drüber, so wie auf Papier, keine Chance. Dank einer innovativen Technik ist es jetzt jedoch endlich möglich, Tattoos fast spurlos verschwinden zu lassen.

Wir haben mit Klaus G. Böde gesprochen, dem Gründer von Skinial, der eine Methode entwickelt hat, mit der sich Tattoos komplett ohne Laser entfernen und überzeugende Ergebnisse erzielen lassen. 

Unser Interviewpartner Klaus G. Böde spezialisiert sich auf Tattooentfernung

 

Klaus, Du hast Dich auf Tattooentfernung ohne Laser spezialisiert. Wo hast Du diese noch eher unbekannte Variante der Tattooentfernung entdeckt? Hast Du generell eine Leidenschaft für die Kosmetikbranche oder musstest Du bereits selbst ein Tattoo entfernen lassen und bist so auf diese Methode gestoßen?

Nein, ich wollte kein eigenes Tattoo entfernen lassen, allerdings bin ich seit meiner ersten „Begegnung“ mit der laserfreien Tattooentfernung von dieser total fasziniert. Nachdem ich mich über die Methode informiert habe, war ich ganz schnell überzeugt. Denn die Entfernung von Tattoos mit Lasern ist nicht nur schädlich und oftmals unangenehm. Oft bleiben auch toxische Farbsubstanzen im Körper zurück, die in der Folge oft Immunreaktionen und Allergien auslösen sowie im Verdacht stehen, aufgrund der Ablagerungen, Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer zu fördern.

Um endlich eine gesunde Alternative bieten und die am Markt existierenden Produkte weiter entwickeln zu können, habe ich Skinial gegründet. Ich bin damit meiner Leidenschaft gefolgt, eine überzeugende laserfreie Methode zur Tattooentfernung zu perfektionieren und dann das bestmögliche Produkt auf den Markt zu bringen. Wir sehen uns daher bei Skinial als echte Entwickler. Sowohl eines erfolgreichen Konzepts, durchdachter Schulungen und Services sowie medizinisch getesteter Produkte, die wir an selbstständige Kosmetiker, Tätowierer und Menschen mit medizinischen Berufen vertreiben. Unser Ansporn dabei war und ist, den stark wachsenden Markt bestmöglich bedienen zu können und viele Menschen glücklich zu machen. Denn dank Skinial können sie ihre nicht mehr gewünschten Tattoos endlich laserfrei und spurlos wieder loswerden.

 

Welche Vorteile hat Deiner Meinung nach die Tattooentfernung mittels Skinial statt mit Laser? Worin unterscheiden sich diese beiden Verfahren und würdest Du sagen, dass bei einer Skinial-Behandlung die Nebenwirkungen deutlich geringer sind als bei einer Laser-Behandlung?

Was viele Menschen nicht wissen, ist die Tatsache, dass sich mittels Laser nur einige Farben entfernen lassen. Wobei das Wort „entfernen“ generell falsch ist. Denn bei der Tattooentfernung mittels Laser wird nicht die Farbe selbst entfernt, sondern der Laser macht die Farbe nur weniger sichtbar. Der „nicht mehr sichtbare Anteil der Farbe“ lagert sich dann in der Lymphe und anderen Organen ein und verbleibt (für ewig) im Körper.

Nachteilig bei der Laserbehandlung ist auch die enorme Hitze von bis zu 900 Grad. So sind diese hohen Temperaturen nicht nur schmerzhaft, sondern ändern auch die chemische Zusammensetzung der Farbe. Dadurch entstehen teilweise sehr giftige Substanzen, die im Körper verbleiben (Untersuchung des Bundesamtes für Risikobewertung aus dem Jahr 2015). Auch Schatten oder Verbrennungen der Haut sind keine Seltenheit. Insbesondere dann, wenn für die Tattooentfernung Laser verwendet werden, die nicht geeignet sind oder die Anwender zu wenig Erfahrung haben.

Im Gegensatz dazu arbeitet Skinial mit natürlichen Produkten, die den Körper dazu anregen, die Farbpartikel abzustoßen und dann wirklich aus dem Körper zu transportieren. Durch eine umfassende Tattooentfernungs-Schulung der Skinial-Anwender ist zudem sichergestellt, dass die richtigen Methoden und Produkte verwendet werden und keine unnötigen Risiken und bösen Überraschungen zu erwarten sind. Da die Farbpartikel aus dem Körper entfernt werden, entsteht mit dieser laserfreien Methode nach der Tattooentfernung für den Körper langfristig keine Belastung. Vielmehr können sich die Behandelten meist innerhalb kurzer Zeit über (nahezu) restlos entfernte Tattoos und extrem wenig Nebenwirkungen freuen. Einzige Voraussetzung: eine sorgfältige Pflege und Nachsorge der behandelten Stelle sowie deren Schutz vor direkter UV-Strahlung, Feuchtigkeit oder Reibung durch Kleidung.

 

Welche Werkzeuge sind bei einer Tattooentfernung mittels Skinial essenziell und warum? Welche Hilfsmittel benötigst Du, damit ein hoher Erfolg Deiner Arbeit garantiert ist? Sind die benötigten Werkzeuge und Hilfsmittel lediglich für gewerbliche AnwenderInnen oder können auch Privatpersonen diese käuflich erwerben?

Um ein Tattoo mittels Skinial zu entfernen reicht im Prinzip das Skinial-Serum und ein einfaches kleines Gerät, das in der Fachsprache Mikropigmentiergerät genannt wird und bei uns für unter 1.000 Euro zu erwerben ist. Beides kommt dann bei der Tattooentfernung zum Einsatz. Dieser darf bei Skinial nur von einem umfassend geschulten Anwender in einem hygienisch und professionell eingerichteten Studio durchgeführt werden. Dabei sind alle Skinial-Produkte nur für gewerbliche Anbietern käuflich zu erwerben.

 

Ist es wirklich möglich die gesamte Tattoofarbe bei dieser Behandlung verschwinden zu lassen oder wird man immer einen gewissen Schatten sehen? Gehen Deinen Behandlungen immer individuelle Beratungsgespräche voraus, in denen Du deine KundInnen über mögliche Risiken informierst? Kann diese Behandlung für jeden Hauttyp angewendet werden?

Während weltweit fast alle Anbieter behaupten, dass sie Tattoos entfernen, ist es real nur ein Ausbleichen der Farbe. Sprich, nach mehrfacher Behandlung der Stelle verschwindet die Farbe langsam. Auch Skinial bietet solche Fading-Produkte, wenn der Kunde nur eine gewisse Aufhellung der Farbe wünscht.

Wird jedoch die komplette Entfernung eines Tattoos, Permanent Make-Ups oder Microbladings gewünscht, ist Skinial absolut die richtige Entscheidung. Denn im Gegensatz zu Produkten vieler Mittbewerber kann es nach nur einmaliger Behandlung eingelagerte Farbpigmente von Tattoos nachhaltig beseitigen. Da immer nur kleine Bereiche behandelt werden, entstehen keine Narben und im Gegensatz zur Entfernung mit Laser auch keine Schatten.

Grundsätzlich kann die Skinial-Methode bei allen Hauttypen und Kunden angewendet werden. Da jedoch jeder Mensch, jedes Tattoo und jeder Hauttyp etwas anders ist, erhalten alle Skinial-Kunden vorab ein umfassendes und individuelles Beratungsgespräch mit Anamnese. Außerdem wird bei jedem Kunden und vor jeder Behandlung ein so genannter Patch-Test (Verträglichkeitstest) durchgeführt. Dieser zeigt wie schnell und umfassend das jeweilige Tattoo entfernt werden kann. Der Behandelnde kann sich zudem ein Bild machen, wie gut die Wundheilung beim Kunden ist. Darauf basierend kann er die erste Behandlung sorgfältig planen und Nebenwirkungen bestmöglich vermeiden.

Was mögliche Nebenwirkungen betrifft, sind diese in der Regel sehr gering. Sie können durch eine entsprechende Nachsorge, wie zum Beispiel regelmäßig Nutzung der Skinial-Nachsorgeprodukte, nahezu vollständig vermieden werden. 

Mittels Laser lassen sich nur einige Farben entfernen

 

Entscheidet Sorgfalt und Professionalität über den Erfolg?

Ebenso wie beim Stechen eines Tattoos haben die Sorgfalt, Professionalität und die Erfahrung großen Einfluss auf den Erfolg bei der laserfreien Tattooentfernung. Von großer Wichtigkeit sind dabei die Hygiene und eine sorgfältige Arbeitsweise. Um dies alles und noch mehr für jeden Kunden garantieren zu können, bietet Skinial eine Ausbildung zur Tattooentfernung ohne Laser an. Diese beinhaltet Schulungsprogramme, die vom ersten Beratungsgespräch über die Behandlung bis zur Nachsorge und Dokumentation alle wichtigen Punkte umfassen. Denn für beide, den Behandler und den Behandelten, gilt: ein zufriedener und glücklicher Kunde ist die beste Werbung. 

Vielen Dank an Klaus G. Böde für dieses Gespräch und die Informationen über die Arbeit von Skinial.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.