Spielend Gitarre lernen

Veröffentlicht am 21 Januar 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Es gibt verschieden Möglichkeiten, ein Instrument zu lernen. Dabei kommt es zum einen darauf an, für welche Musikrichtung man sich begeistert und welche Techniken entsprechend erlernt werden müssen. Wenn dies entschieden ist, wäre es optimal, einen Lehrer zu finden, der sich für die gleiche Musikrichtung begeistert und den Lehrstoff auf eine Art vermittelt, die zum Schüler passt. Wenn alle Voraussetzungen passen und der Schüler auch das passende Talent mitbringt, kann dann auch Gitarre lernen, spielend leicht sein.

Wir haben mit Martin Langer gesprochen. Der 53-jährige, der in Wien geboren wurde und 30 Jahre beim österreichischen Bundesheer tätig war, interessierte sich schon früh für Rock ‘n‘ Roll der fünfziger Jahre, aber auch für Jazz, Blues und vor allem Country Music. Gitarre spielen lernte er Autodidakt und hat seine Begeisterung für die Musik inzwischen zum Zweitberuf gemacht.

Er ist sowohl als Auftrittskünstler aktiv, wie auch als Lehrer, wobei er das leichte, spielerische Lernen auf seine ganz eigene Art vermittelt, so wie auch seine Musik seine ganz persönliche Handschrift trägt. Als Gitarrenlehrer ist er zum einen an der VHS tätig und zum anderen unterrichtet er auch als Privatlehrer. Im Vordergrund steht für ihn immer die Liebe zur Musik und die Freude beim Lernen.

Unser Interviewpartner und Gitarrelehrer Martin Langer

 

Martin, wie bist du zur Gitarre gekommen und wie sah dein musikalischer Werdegang aus? Wie gestaltest du deinen Unterricht als Lehrer an der Volkshochschule? Welche Rolle spielt deiner Erfahrung nach Talent beim Erlernen eines Musikinstruments?

Als ich ungefähr 12 Jahre alt war habe ich die 69er Show von Elvis im Fernsehen gesehen. Da dachte ich mir: Ich möchte als Gitarrist genau dasselbe tun. An der VHS mache ich ein Programm gem. eines Buches, das Griffe lehrt und Freude am gemeinsamen Musizieren fördert.

Privat unterrichte ich nach 3 Säulen vor allem Kinder: Melodien nach Noten lernen, Akkorde zur Gesangsbegleitung und Experimentieren fördern, also Improvisation. Freude ist wichtiger als Perfektion. Talent zur Musik steckt in jedem.

Manchmal ist es eben etwas vergraben. Meine Aufgabe sehe ich darin dieses freizuschaufeln. Das liegt an unserer Gesellschaft, in der jedes Kind zumindest ab dem Volksschulalter zum Stillsitzen und ruhig verhalten angehalten wird, anstatt zum Singen und tanzen.

 

Welchen Unterschied macht es, ob man ein Instrument als Kind oder als Erwachsener erlernt? Welche Fähigkeiten kann man ab einem bestimmten Alter nicht mehr erwerben? Wie lange sollte man täglich üben und welche Gitarre empfiehlst du neuen Schülern?

Kinder lernen so unbeschwert und mit Freude, wenn man ihnen die richtige Atmosphäre schafft. Das gelernte bleibt auch lange erhalten und ist nach langjähriger Pause schnell wieder abrufbar. Je älter man wird, desto mehr kann man mit seiner Lebenserfahrung lernen. Eine Einschränkung gibt es nicht. Alles eine Frage der realistischen Zielsetzung. Viele fangen in der Pension an, weil sie jetzt Zeit haben und sich ihren Kindheitstraum erfüllen ein Instrument zu lernen und schaffen es Freude mit der Musik zu erfahren. Mit ca. 20 min. pro Tag ist der Fortschritt von Woche zu Woche erkennbar.

 

Du hast auch Lernvideos auf Youtube veröffentlicht. Wie läuft der Produktionsprozess und die Vorbereitung zu deinen Videos ab? Woher nimmst du die unzähligen Gitarren-Licks für deine Videos?

Ich habe nur wenige Videos mit meiner Webcam aufgenommen. Der Zweck war, meinen Schülern die Möglichkeit zu geben ganz bestimmte Themen, so wie ich sie unterrichte nachschauen und hören zu können. Sonst gibt es so viele tolle und schlechte Videos. Besser 20 min fokussiert geübt, als eine Stunde rumgesurft.

 

Gibt es typische Fehler, die du bei Gitarrenschülern beobachtest? Kann man besser spielen, ohne mehr üben zu müssen? Hast du einige Tipps, die du allen Gitarristen geben würdest und die jeder Gitarrist kennen sollte?

Wenn ich Gitarre spielen durch Handauflegen unterrichten könnte, würde ich sicher eine Menge Geld verdienen. Ohne Üben geht gar nichts. Schau mal wie ein Kind laufen lernt: durch probieren und scheitern. Meine Aufgabe als Lehrer ist es, den Schüler in die Selbständigkeit zu führen und Umwege zu vermeiden, doch auch auf Umwegen lernen wir. Ich habe sehr viele Umwege gemacht als Autodidakt, aber dafür viel gelernt. Diese Erfahrung hilft mir meinen Schülern einen Weg zu zeigen möglichst effizient an ihr Ziel zu kommen. Wenn du die Liebe zur Musik in dir entdeckt hast und das Feuer in dir brennt wirst du dein Ziel erreichen. Es ist mühsam, daher hat es auch einen Wert. Du brauchst Geduld. Lass dich nicht ablenken.

Martin ist auch als Livemusiker tätig

 

Bei allem Spaß gehört auch Fleiß dazu

Auch wenn die Unterrichtsmethode Leichtigkeit vermittelt, kann der Schüler nur wirklich gut an der Gitarre werden, wenn er bereit ist, zu üben und immer wieder zu üben. Ein Gitarrenlehrer kann die Technik vermitteln, aber die Fingerfertigkeit und damit das Gefühl in der Musik, erreicht man nur durch Training, was natürlich leichter fällt, wenn man liebt, was man tut.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.