Schmerzen lindern mit Osteopathie

Veröffentlicht am 25 Oktober 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Knochenschmerzen ist ein Leiden, von dem kaum jemand verschont bleibt: ob Mann oder Frau, normal- oder übergewichtig – früher oder später hat jeder mit einem schmerzenden Rücken oder Hüfte zu tun, spätestens im hohen Alter. Die Schmerzen können das Wohlsein eines Menschen stark beeinträchtigen. Glücklicherweise können sie gelindert und vorgebeugt werden.

Caroline Ryser, geboren in Montreal in Canada und inzwischen wohnhaft in Bern, ist Osteopathin und hat ihre Praxis im Herzen von Bern, neben der „LOEB – Ecke“ in einer Gemeinschaft – Praxis City Osteopathie und Naturheilkunde, mit Naturheilpraktikerin Christine Braun und Osteopath Charly Klarer. Die drei arbeiten als Team, in welchem Fragen zu Patienten interdisziplinär ausgetauscht werden können. Das Herzstück von Ryser’s Arbeit ist das Wohlbefinden eines jeden Individuums. Dazu verwendet sie unterschiedliche Methoden, um jeder Person in ihrer Einzigartigkeit gerecht zu werden. Ryser behandelt mit Osteopathie, Craniosacral Therapie, Wirbelsäulen-Stretching, Spiral-Stabilisation der Muskelketten sowie Tai Ji. Gerne nutzt sie den Ausdruck „Quantum Osteo“, da alle diese Techniken das „Body-Mind“ – Feld ansprechen sowie dessen Potential zur Heilung auf allen Ebenen.

Ryser’s Eltern sind ausgewanderte Schweizer, ihre erste Sprache ist Schweizerdeutsch und Englisch. Sie machte ihren Bachelor in Soziologie an der Universität McGill in Montreal. Nachdem sie für eine kurze Zeit als Sozialarbeiterin arbeitete, realisierte Ryser, dass dies nicht ihre Berufung war – nach einem Schnupperkurs in Massage wusste sie, wohin ihr Weg gehen sollte, der sie schliesslich zur Osteopathie führte. Ryser qualifizierte sich zum Holistic Health Practitioner an der International Professional School of Bodywork, San Diego, California, und absolvierte ein Studium in Osteopathie an der Sutherland Academy of Osteopathy of Quebec im Jahr 2007. Bereits seit Anbeginn Ryser’s Studienzeit half ihr Tai Ji, ihre Mitte zu finden. Doch auch Skifahren, Schwimmen und Eishockey geniesst Ryser sehr: diesen Winter hat sie mit Freunden zusammen eine „Just For Fun Womens Hockey“ Saison organisiert.

Unsere Interviewpartnerin Caroline Ryser ist Heilpraktikerin

 

Auf eurer Website wird mit dem Motto „Leben ist Bewegung und Bewegung ist Leben“ geworben. Welche Bedeutung hat Bewegung für dich, Caroline?

Dieser Quote trägt die Philosophie von Tai Ji, Craniosacral Therapie und Craniale Osteopathie in sich. Es ist die Wissenschaft und Kunst der Einstimmung auf die organische Bewegung des menschlichen Körpers. Als Tai Ji Praktizierende gehe ich in die Tai-Ji-Tanz-Choreografie in einer beobachtenden Form. Ich beobachte meinen physischen Körper und werden dann des Chi`s, des Energiefeldes bewusst, welches in mir und um mich ist. Wenn ich diese bewegte Meditation des Tai Ji`s ausübe, nehme ich mir einen Moment um zu fühlen, wie meine Füsse den Boden berühren oder richte meine Aufmerksamkeit auf das Gefühl in meinen Armen, wenn ich diese langsam hebe oder auch, wenn diese einfach die Seiten meines Oberkörpers berühren. So werde ich mir meiner physischen Bewegungen bewusst. Zusätzlich beginnt mein ganzer Körper zu atmen und so werde ich mir meines bio-elektrischen Körpers bewusst.

Wenn ich mich darauf einstimme, erscheint eine pulsierende Empfindung. Eine Bewegung, eine Ausdehnung und Kontraktion . . . von innen gegen aussen und von aussen gegen innen. Wenn dieses Pulsieren erscheint, da beginne ich die Ganzheit des Lebens zu fühlen und das ist was ich Gesundheit nenne. Im therapeutischen Modell der Craniosacral Therapie oder der Craniale Osteopathie ist die Aufmerksamkeit auf das Erscheinen von Bewegung gerichtet, eine Bewegung hinter den respiratorischen Bewegungen, hinter dem kardiovaskulären System.

In der Tradition der Craniosacral Therapie wird diese Bewegung im menschlichen Körper anatomisch und physiologisch durch Fluktuationen in der cerebrospinalen Flüssigkeit gemessen, beziehungsweise gefühlt. Das ganze Craniosacral System ist in diese Flüssigkeit eingebettet. Dieses System wird in der Osteopathie auch das Primäre Respiratorische System genannt. Wenn ich meine Hände an die Patienten lege, ganz sachte, dann kann ich einen kommenden und gehenden Fluss fühlen, eine Fluktuation, einen Rhythmus, der kommt und geht, welcher aus dem tiefen inneren des Körpers kommt.

Diese Bewegung im menschlichen Körper bewegt von innen gegen aussen, fällt und steigt, dehnt sich aus, zieht sich zusammen. Diese Bewegung ist Leben! Wie die Gezeiten des Meeres, in welchem die Erde eingebettet ist, so ist auch die menschliche Anatomie in eine solche Bewegung eingebettet.

 

Die sogenannte Cranio-Sacral-Technik gilt als spezielles Gebiet der osteopathischen Medizin. Was passiert bei dieser Technik? Wie ist der Therapieablauf?

Nach einer Anamnese legt sich der Patient auf die Liege und ich lege meine Hände sanft auf den Schädel oder ich kann meine Hände auch an den Füssen, Schultern, Rippen oder an der Hüfte platzieren. Dann fühle ich gezielt nach den Signalen der cerebrospinalen Flüssigkeit, welche durch den Körper fliesst. Ich fühle die Amplitude oder deren fehlen. Während ich warte, suche ich nach Arealen, in welchen diese Bewegung inhibiert ist. Beispielsweise kann es sein, dass die Bewegung dieser Flüssigkeit in der linken Körperhälfte inhibiert ist, da der Patient erst kürzlich auf die linke Hüfte gestürzt ist. So fühle ich nun in diesem Bereich eine weniger vitale Bewegung, eine viel kleinere Ebbe und Flut in der Bewegung. Danach fühlen meine Hände nach der Knochenstruktur, der Härte und Elastizität des Gewebes. An diesem Punkt wird dann sanft die Korrektur eingeleitet.

 

Welche neuen Kurse und Workshops bietest du neben den Bestehenden an?

Taji – eine energetische Methode, Kurse in meiner Praxis in Bern und ein Workshop im Sommer 2019 im Montreal, Kanada, und nächsten Herbst am Strand in Mallorca! Ausserdem biete ich die Spiral-Stabilisation der Muskelketten an, eine therapeutische und prophylaktische Methode, bei degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule. Dabei wird mit den grossen spiralförmigen Muskelketten im Körper gearbeitet. Die osteopathische Wirbelsäulen-Dehnung ist ausserdem eine Technik, mit der die Wirbelzwischenräume entlang der Wirbelsäule gezielt vergrössert und gedehnt werden. Eine Methode, die sich positiv auf Schmerzen im Rückenbereich auswirkt.

 

Ein Bereich, in dem du tätig bist, beschäftigt sich mit der Körperhaltung. Welche Auswirkung hat die Körperhaltung auf unser Wohlbefinden? Mit welchen Methoden kann man die Haltung verbessern?

In der Osteopathie beeinflussen Struktur und Funktion sich gegenseitig. Das bedeutet, dass eine gute Körperhaltung wichtig für ein richtiges Funktionieren der inneren Organge ist, und umgekehrt. Der Körper funktioniert als eine Einheit.

Um eine richtige Stärkung und Dehnung der Muskeln in einer guten biomechanischen Form zu erreichen, empfehle ich die dynamischen Methoden, welche ich auch anwende und unterrichte, damit wird die dynamische Haltung angesprochen. Für angeborene Haltungen und auf Grund Krankheit oder Unfällen entstanden sind, empfehle ich die in der Posturologie angewandten Schuheinlagen von Dr. Bricot.

Leben ist Bewegung und Bewegung ist Leben

 

Eine gute Haltung für einen gesunden Körper

Osteopathie arbeitet mit den Fluktuationen in der cerebrospinalen Flüssigkeit des Körpers, was heisst, dass Experten anhand dieser Flüssigkeit die Struktur, Elastizität, und Härte der Knochen der Patienten feststellen können. Der Körper funktioniert als eine Einheit – daher ist es ratsam, eine gute Körperhaltung zu beherrschen. Meditation kann dabei helfen, eine gesunde Körperhaltung anzunehmen, und sich seinem Körper und den Bewegungen darin besser bewusst zu sein.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.