Der Musik folgend

Veröffentlicht am 10 Oktober 2018 von Alessandra
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Nichts bereichert das Leben so sehr wie die Musik. Sie ist Leidenschaft, sie vermittelt Gefühle, sie löst etwas in uns aus. Viele Menschen versuchen deshalb mit der Musik zu arbeiten – genauso wie Stefan Frey, der dies erst über Umwege umsetzen konnte. Musikalisch war der 53-Jährige aber schon immer.

Doch das Leben hatte anderes mit ihm vor: Er absolvierte eine kaufmännische Lehre bei der Gemeindeverwaltung. Später arbeitete er auf dem Grundbuchamt und dann für Banken. Die Musik liess ihn jedoch nie los. Als sich ihm die Chance bot, packte er sie beim Schopf: Er liess sich von seinem damaligen Schwager zum Klaviertechniker ausbilden.

Heute führt der glücklich verheiratete Ehemann sein eigenes Unternehmen, dessen Credo «Meine Dienstleistungen sollen den Menschen dienen und ihnen einfach grosse Freude bereiten» lautet. Der Einzelunternehmer hat immer allein gearbeitet.

Unser Interviewpartner Stefan Frey am Keyboard

Stefan, du hast seit deiner Kindheit mit Musik zu tun. Heute arbeitest du als Klaviertechniker, Klavierspieler und Musiklehrer. Welche Dienstleistungen bietest du bei Creati-F Music an? Reparierst und stimmst du Klaviere nur in Bern, oder auch in anderen Städten und Kantonen?

Mein Angebot umfasst die Klavierstimmung und -reparatur sowie der Klavierunterricht. Ausserdem nehme ich Musikengagements an und mache Tonaufnahmen – Letzteres jedoch nur im kleinen Stil. Ich stimme und repariere jedoch nicht nur Klaviere, sondern auch Flügel. Ich biete meinen Stimm- und Reparaturservice in der ganzen Schweiz an. Zurzeit vorwiegend in der Deutschschweiz, aber auch im Welschland. Inzwischen bin ich auch der Innerschweiz tätig, die für mich bis vor Kurzem noch wie ein weisser Fleck auf der Landkarte war.

 

Als Musiklehrer bietest du Klavier- und Keyboardkurse an. Wann und wo finden die Kurse statt? Wie lange dauert eine Unterrichtseinheit? Welche Musikstile werden dabei gelehrt? Finden auch von Schülern aufgeführte Konzerte statt?

Ich unterrichte von Mittwoch bis Freitag, jeweils am Nachmittag und/oder am Abend. Der Kurs am Mittwoch findet in Mühlethurnen statt. Am Donnerstag und Freitag unterrichte ich in Bern. Die Unterrichtsdauer variiert zwischen 30, 50 und 60 Minuten. Ausserdem kann der Unterricht wöchentlich oder zweiwöchentlich gebucht werden. Seit einiger Zeit biete ich auch ein Fünfer-Abo für die Kursdauer 50 und 60 Minuten an. Die Schüler können mit diesem Abo fünf Lektionen wahrnehmen, jedoch an dem Tag, an dem es ihnen passt. Es bedarf einfach einer Terminabsprache. Die meisten meiner erwachsenen Schüler haben ein solches Abo. Kinder können bei mir erst ab sechs Jahren in den Unterricht kommen. Sie erhalten von mir eine Grundausbildung. Es ist mir ein Anliegen, meinen Schülern umfassende Kenntnisse über ihr Instrument zu vermitteln und ihnen eine gute Allgemeinbildung zu ihrem Instrument zu bieten. Die Musikstile sind unterschiedlich: Wir spielen sowohl klassische Musik als auch Popmusik sowie einfacher Jazz. Etwa alle drei Jahre führe ich ein Schülerkonzert durch, in dem meine Schüler ihr Können demonstrieren.

 

Du bist auch Musiker und Klavierspieler. Dabei spielst du allein oder mit einem Band bei Hochzeiten, Events und als Organist bei Gottesdiensten. Welche Musik spielst du am liebsten, hast du Repertoires für verschiedene Anlässe zusammengestellt oder wird die Playlist mit dem Kunden vereinbart?

Am Liebsten improvisiere ich bei Gottesdiensten. Die Musik soll dabei einfach zur Stimmung und auch zur Botschaft passen. Ebenso gern spiele ich in meiner Smooth-Jazzband «S3TUP», in der ich mich musikalisch austoben kann. Musik ist meine Leidenschaft und ich spiele gerne meinen eigenen Stil. Und ja, ich stelle für meine Engagements entsprechende Repertoires zusammen. Und je nachdem spielen wir auch Lieder, die sich die Kunden gewünscht haben, zum Beispiel an einer Trauung.

 

Wie Musik auf den Menschen wirkt, ist gut bekannt. Welche Vorteile bietet das Besuchen eines Klavierkurses? Wie lange sollte man idealerweise täglich üben?

Man kann sich eigentlich immer mit dem Instrument beschäftigen – und man sollte es auch so viel wie möglich spielen, solange wie es einem Freude bereitet. Mit dem Instrument kann man nämlich gut abschalten, den Alltag ein wenig vergessen, sich entschleunigen. Der Unterricht ist schliesslich nicht primär dafür da, dass man Konzertpianist wird, selbstverständlich ist das nicht ausgeschlossen, aber eher selten. Deshalb geht es eigentlich eher darum, dass man Freude an der eigenen Musik hat und dass diese in den eigenen Wänden erklingt.

Idealerweise sollte man täglich mindestens 15 Minuten üben. Aber ich sage meinen Schülern stets, dass bereits fünf Minuten reichen. Ein guter Tipp, den ich einmal von einem Klavierlehrer erhalten habe und den ich nie vergessen werde, lautet: Egal welches Instrument du spielst, «bleib in Bewegung». Ich gebe diesen Tipp gerne weiter, weil er zutrifft – zumindest auf mich.

Als Klaviertechniker kennt sich Stefan hervorragend mit dem Instrument aus

Breit aufgestellt

Stefan Frey hat sich stets darum bemüht, sein Geschäft stetig auszubauen. Dank diesem vielfältigen Angebot hat er auch immer neue Kunden dazugewonnen. Am meisten Spass macht ihm dabei der Bereich Musikengagements, bei dem er seine Leidenschaft für Musik erst recht ausleben kann. Dabei tritt er nicht in nur Bands auf, sondern auch als Alleinunterhalter und Organist oder Pianist bei verschiedenen Kirchgemeinden sowie neuerdings für das regelmässig therapeutische Klavierspiel.

 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Alessandra
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.