Mit Hypnose den Problemen auf den Grund gehen

Veröffentlicht am 10 Oktober 2018 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Es gibt Erkrankungen, da sind die Ursachen offensichtlich. Aber das ist nicht immer so. Manchmal handelt es sich um sogenannte Psychosomatische Erkrankungen, bei denen also eine psychische Belastung, wie z.B. Stress oder ein Trauma, zu einer körperlichen Reaktion führt, die den Menschen krank werden lässt. Wenn man bei solchen Erkrankungen nur die Symptome behandelt, ist eine Heilung nicht möglich. In diesen Fällen ist es empfehlenswert, die Behandlung der körperlichen Symptome mit einer Therapie zu verbinden, um die Ursache der Erkrankung zu bekämpfen. Eine sehr erfolgreiche Methode ist dabei die Hypnose.

Wir haben darüber mit Eva Reich gesprochen. Vor 34 Jahren in Münsterlingen geboren und aufgewachsen, lebt und arbeitet sie heute in Winterthur, ist verheiratet und Mutter eines Teenagers. Ihre Freizeit verbringt sie gern mit der Familie, beim Spaziergang mit dem Hund oder beim Sport. Sie spielt seit mehr als 16 Jahren Volleyball, wandert gern, fährt Inlineskates und praktiziert Yoga. Ausserdem kocht sie gern, liebt es bei Reisen die Welt zu entdecken oder bei einem guten Buch zu entspannen.

Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau mit Berufsmatura war sie einige Zeit in diesem Beruf tätig. Zuletzt als Senior-Beraterin, was ihr viele Jahre Freude machte. Aber dann wurde ihr bewusst, dass diese Tätigkeit sie nicht auf Dauer zufrieden stellen würde und orientierte sich neu. Durch eigene positive Erfahrungen mit Hypnose motiviert, absolvierte sie die Grundausbildung zur Hypnosetherapeutin beim IGM Institut für ganzheitliche Methoden, der diverse Weiterbildungen folgten zu Themen wie Simpson Protocol, Soul & Parts Therapy,  Sporthypnose, Hypnose und Psychose, Hypnoslim, MindTV, Grundlagenseminar NLP, sowie die Verifizierungsausbildung zu Arbeit mit dem inneren Kind, Hypnosystemik, Schattenarbeit mit Hypnose und Hypnose Bootcamp.

Je mehr sie sich mit Hypnosetherapie und NLP beschäftigte, desto mehr Therapie- und Coachingformen durfte sie entdecken, welche sie ebenfalls faszinieren. Sie ist absolut von der Effizienz der Hypnosetherapie begeistert und anderen Menschen so rasch und effizient helfen zu können erfüllt sie täglich mit Freude. Ihre Kunden mit dieser effizienten und sanften Methode zu unterstützen ist für sie der schönste Beruf der Welt. Nach ihrer Ausbildung eröffnete sie eine eigene Therapiepraxis, in der sie grundsätzlich allein arbeitet. Im letzten Jahr gründete sie aber eine Praxisgemeinschaft mit Therapeuten, die mit anderen Therapieformen arbeiten. Zwar arbeitet jeder selbständig, jedoch unterstützen sie sich bei Bedarf und tauschen sich regelmässig aus. So können sie alle ihre Kunden bei Bedarf noch ganzheitlicher unterstützen und sich als Therapeuten reflektieren und stetig verbessern.

Unsere Interviewpartnerin Eva Reich

Eva, du arbeitest als Hypnosetherapeutin in deiner Praxis für Coaching & Therapie. Wie bist du zur Hypnose gekommen und wo kann man eigentlich Hypnose lernen? Was ist der richtige Maßstab für eine gute Hypnose-Ausbildung?

Da ich selbst mittels Hypnose erlebt habe, wie ich langjährige Verletzungen in nur wenigen Sitzungen loslassen konnte, wusste ich, dass mein Weg ins Coaching und die Therapie mit dieser Therapieform den Anfang nehmen wird. Je mehr ich mich mit Hypnosetherapie und NLP beschäftigte, desto mehr Therapie- und Coachingformen durfte ich entdecken, welche mich ebenfalls faszinieren. Und weiterhin bin ich von der Effizienz der Hypnosetherapie begeistert. Anderen Menschen so rasch und effizient helfen zu können erfüllt mich täglich mit Freude.

Es gibt viele gute Ausbildungsinstitute in der Schweiz. Meiner Meinung nach ist es sinnvoll die Ausbildung in kleineren Klassen zu absolvieren – so kann auf die individuellen Bedürfnisse und Fragen der angehenden Hypnosetherapeuten eingegangen werden. Wichtig ist zudem, dass ursachenauflösende Hypnose gelehrt wird. Das Ausbildungsinstitut sollte ausserdem genügend Übungszeit während der Ausbildung zur Verfügung stellen. Da Hypnosetherapeuten sehr individuell und kreativ arbeiten, ist es unerlässlich, dass der Ausbilder oder die Ausbilderin individuell auf die Schüler eingehen kann.

 

Was kann man mit der Hypnose erreichen, welchen Einfluss hat die Hypnose auf unseren Körper? Auf welche Anwendungsbereiche hast du dich spezialisiert? Und bei welchen Problemen und Krankheiten erzielst du besonders gute Ergebnisse?

Mit Hypnose kann man sehr viel erreichen. Grundsätzlich sind den Behandlungsthemen keine Grenzen gesetzt. Alles was einen psychosomatischen Hintergrund hat, kann meistens mit Hypnose verbessert oder ganz aufgelöst werden.

Während der Hypnose befindet sich unser Körper in einem natürlichen Trancezustand. Meist setzt ein Gefühl der Entspannung ein, Arme und Beine fühlen sich schwerer an, die Atmung wird meist ruhiger und tiefer, der Puls verlangsamt sich und der Blutdruck sinkt. Auch die Hirnstromwellen verändern sich von Betawellen zu Alphawellen (leichte Trance) oder Thetawellen (tiefe Trance). Ausserdem beginnt der Körper zu regenerieren, was gezielt den Heilungsprozess einer Krankheit oder Verletzung fördern kann. Stress wird reduziert und der Muskeltonus verändert sich.

Ich habe mich in meiner Praxis auf die Verarbeitung traumatischer Erlebnisse und die Behandlung von Angststörungen, Panikattacken, Zwängen spezialisiert. Jeder Mensch soll sein Leben in Freiheit gestalten können. Ängste sperren uns ein. Viele Betroffene verlieren die Hoffnung auf ein angstfreies Leben in Freiheit. Den Menschen diese Freiheit zurückzugeben erfüllt mich mit grosser Freude und Dankbarkeit. Gerade in der Traumatherapie mit Hypnose zeigen sich oft erstaunlich schnelle und nachhaltige Ergebnisse.

​Weiter gehört zu meinen Spezialgebieten die Sporthypnose sowie Persönlichkeitsentwicklung. Selbstverständlich behandle ich weiterhin auch sehr gerne alle anderen Themen, die mit Hypnosetherapie angegangen werden können.

 

Es gibt viele Vorurteile, was die Hypnose anbelangt. Viele Menschen haben die Angst als „Roboter“ degradiert zu werden, den man manipulieren kann. Ist da etwas Wahres dran? Kann denn jeder Mensch hypnotisiert werden und wie fühlt es sich an, in Trance zu sein? Bin ich in Hypnose willenlos und ausgeliefert?

Nein, auf keinen Fall. Es gibt einige hypnotische Phänomene, die Du möglicherweise aus der Showhypnose kennst. Solche Phänomene sind nur möglich, wenn der Klient innerlich damit einverstanden ist. In Hypnose kann Dir der Therapeut keine Suggestionen vermitteln, welche gegen Deine Überzeugungen gehen.

Die Hypnose ist kein Schlaf und auch keine Bewusstlosigkeit. Oft fragen sich Klienten sogar, ob sie tatsächlich in Trance waren, weil sie sich sehr präsent fühlen während der Sitzung. Da der Trancezustand sehr natürlich ist, fühlt es sich auch ganz normal an. Auch ohne Hypnose gehen alle Menschen mehrmals täglich in einen natürlichen Trancezustand.

 

Wie lange dauert eine Hypnose-Sitzung im Durchschnitt und wie viel kostet eine Therapiestunde? Ist der Preis für die erste Sitzung und Folgesitzungen gleich? Ist die Hypnosetherapie in der Schweiz von der Krankenkasse anerkannt?

Die Erstsitzung, inklusive Vorgespräch, dauert zwischen 2 und 3 Stunden und kostet pauschal 450.- CHF. Folgesitzungen werden bei mir nach Zeit abgerechnet und dauern meist 1 bis 2 Stunden bei einem Stundensatz von 150.- CHF. Leider ist Hypnosetherapie in der Schweiz noch nicht krankenkassenanerkannt. Ich bin Mitglied beim schweizerischen Berufsverband für Hypnosetherapie, welcher unter anderem das Ziel der Krankenkassenanerkennung verfolgt.

Das Problem in der Tiefe behandeln

Das ist das, was durch Hypnose möglich ist. Dabei gibt es sogar schon Methoden, bei denen der Patient nicht mal seine Probleme bis ins Detail kommunizieren muss, so dass auch Probleme behandelt werden können, über die man einfach nicht sprechen möchte. Die Anwendungsgebiete für Hypnose und auch die Anwendungsmethoden sind sehr vielfältig. Ob und welche Art der Hypnotherapie passend ist, wird jeder gute Therapeut im ersten Gespräch klären. Vielen Dank an Eva Reich für dieses informative Gespräch.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.