Den Körper als Ganzes begreifen

Veröffentlicht am 5 Dezember 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Immer mehr setzt sich die Erkenntnis durch, dass fast alle Krankheiten nicht isoliert betrachtet werden können, und dass die Ursachen oftmals nicht rein körperlich sind. Selbst Rückenschmerzen können ihre Ursache ganz einfach in Stress haben, so dass zum Beispiel Autogenes Training hilfreicher sein kann als ein Schmerzmittel. Auf jeden Fall macht es immer Sinn, den Körper als Ganzes zu betrachten, zu verstehen, dass nicht nur das Blut störungsfrei durch die Adern fliessen muss, sondern auch die Energie des Körpers, denn bei Energieblockaden können die unterschiedlichsten Symptome auftreten. Diese zu erkennen und zu beheben ist eine alte Heilkunst, die heute wieder mehr an Bedeutung gewinnt.

Wir haben darüber mit der 53-jährigen Mirjam Burger-Heinz gesprochen, die gemeinsam mit ihrem 55-jährigen Mann Gerold Burger, die Praxis für Körpertherapie in Berlingen am Untersee betreibt. Sie führen ihre Praxis ausschliesslich zu zweit. Zu ihrem speziellen Angebot gehört, dass sie gegebenenfalls Patienten und Patientinnen auch gemeinsam beraten und behandeln. Da sie unterschiedliche Herangehensweisen und unterschiedliches Hintergrundwissen haben, können sie sich auf diese Weise oft sehr hilfreich unterstützen und ergänzen. Ganz im Sinne von “4 Ohren hören und 4 Augen sehen mehr“.

Gerold Burger ist in Rapperswil Jona aufgewachsen und kam über die Freude an handwerklicher Arbeit und über das Zeichnen und Konstruieren zuerst zur Architektur. Nach Abschluss der Kantonschule in Wattwil hat an der ETH Zürich Architektur studiert und danach viele Jahre als Architekt gearbeitet. Da sich die Baubranche zu einem Arbeitsfeld entwickelt hat, in dem alles schnell gehen muss, das Handwerk und leider oft auch das Menschliche zu kurz kommt, hat er bereits vor Jahren nach einer befriedigenderen Arbeitsalternative gesucht. Die Umschulung zum med. Masseur war der erste Schritt Danach kam die Ausbildung zum Craniosacraltherapeuten und nun noch zum Osteopathen dazu. Diese Berufe verbinden sein Faible für Strukturen, denn Anatomie ist ebenso wie die Architektur, eine Frage von Statik und Funktionsweise, sowie für sein Interesse an spirituellen Themen.

Mirjam Burger-Heinz ist in Frauenfeld TG in einem Ärztehaushalt aufgewachsen und ihr Interesse an Medizin, Gesundheit und an der Begleitung von Menschen wurde bei ihr deshalb schon früh geweckt. So hat sie nach der Diplommittelschule in Frauenfeld die Ausbildung zur Pflegefachfrau in Zürich gemacht. Danach wollte sie eigentlich Psychologie am IAP studieren. Nach der Geburt ihrer Töchter hat sie diesen Plan dann aber aufgegeben. Es blieb aber die Suche nach einem Beruf, in dem sie noch mehr beratend und betreuend und vor Allem, selbständig arbeiten kann.

Anfang 30 führte sie dieser Wunsch nach beruflicher Veränderung in eine Berufsberatung, wo ihr die Kinesiologie vorgestellt wurde. Neugierig geworden, hat sie sich weitere Informationen verschafft und war von Beginn an begeistert. Parallel zur Ausbildung als Kinesiologin hat sie auch die Ausbildung zur Erwachsenenbildnerin absolviert. Die Kombination empfindet sie als geradezu ideal, da sie ihr Wissen auch gerne in Kursen weitergibt. Später erweiterte sie ihr Angebot noch durch verschiedene körpertherapeutische Ausbildungen, zum Beispiel Craniosacraltherapie und in den letzten 2 Jahren als Stoffwecheselcoach und ganzheitliche Ernährungsberaterin.

Gerold Burger und Mirjam Burger-Heinz leben und arbeiten im gleichen Haus und sind im Unterschied zu vielen Kollegen und Kolleginnen nicht der Meinung, dass Berufliches und Privates strikt zu trennen sei. Sie bieten so eine familiäre Atmosphäre, können sehr flexibel auf die Bedürfnisse ihrer Patienten und Patientinnen eingehen und sich selbst einen entspannten Arbeitsalltag gestalten, was wiederum einen förderliche Einfluss auf die Qualität ihrer Arbeit hat.

Unsere Interviewpartnerin Mirjam Burger-Heinz leitet gemeinsam mit Ihrem Mann die Praxis für Körpertherapie in Berlingen

Mirjam, du beschäftigst dich mit der Kinesiologie und Craniosacraler Osteopathie und leitest gemeinsam mit Gerold deine Praxis für Körpertherapien. Wann hast du beschlossen, deine eigene Praxis in diesem Bereich zu eröffnen? Was interessiert dich besonders an den verschiedenen Therapiemöglichkeiten? Aus welchem Grund hast du angefangen, dich mit der Kinesiologie zu beschäftigen?

Meine erste Praxis eröffnete ich 2003 in Brugg. Die ersten Jahre habe ich parallel zum Geschäftsaufbau noch als Angestellte, zuerst in der Forschung der medizinischen Klinik Kantonsspital Baden und danach in einer Stabstelle des Schweizerischen Roten Kreuzes Kanton Aargau gearbeitet.

In der Synthese von Kinesiologie, Cranio und neu auch der ganzheitlichen Ernährungsberatung gefällt mir, dass ich jede Therapiesitzung frei gestalten und immer dem aktuellen Patienten oder der aktuellen Patientin und dessen oder deren gegenwärtigen Situation anpassen kann. Kinesiologie ist stark geprägt von Einflüssen aus der Psychologie und der traditionellen Chinesischen Therapie, Craniosacraltherapie befasst sich vordergründig eher mit der Anatomie des Körpers. Trotzdem sind sich beide Therapieformen im Grundsatz „der Mensch ist eine Einheit aus Körper, Seele und Geist“ einig und die Behandlungsformen basieren auf einer wertschätzend unterstützenden Begleitung der Patienten und Patientinnen.

 

Welche Methoden werden in der Praxis für Körpertherapien angewandt? Bei welchen Beschwerden helfen Anwendungen wie die Osteopathie oder Craniosacraltherapie weiter? Was macht die Kinesiologie aus? Wozu dient die Lymphdrainage?

Wir bieten medizinische Massagen (dies beinhaltet auch Fussreflexzonentherapie, Lymphdrainage, Bindegewebsmassage etc.), Craniosacraltherapie, Osteopathie, Kinesiologie und Stoffwechsel/Ernährungsberatung an.

Während Massage, Cranio und Osteopathie eher von Menschen mit körperlichen Beschwerden in Anspruch genommen werden, beraten wir in der Kinesiologe auch in Bezug auf Lebensthemen aller Art (Stress, Familienthematiken, Lernprobleme, Hormonstörungen etc.)

 

Mit welchen speziellen Geräten ist die Praxis für Körpertherapie ausgestattet? Welches Equipment sollten Patienten zu den Therapien mitbringen? Welche Tools werden bei den Behandlungen verwendet? Auf welche Utensilien kannst du bei den Körpertherapien keinesfalls verzichten?

Wir arbeiten fast ausschliesslich mit den Händen (Kinesiologie) oder über Gespräche. Apparate setzen wir bewusst keine ein. Die Patienten und Patientinnen müssen zur Behandlung nichts Spezielles mitbringen.

Gerold Burger ist der Mann von Mirjam Burger-Heinz und ebenfalls Leiter der Praxis für Körpertherapie

 

Wie lange dauern die Behandlungen? Zu welchen Preisen sind die Anwendungen verfügbar? Können die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden?

Die einzelne Sitzung dauert zwischen 60 bis 90 Minuten. Die Kosten werden von der Alternativversicherung der Krankenkassen teilweise rückvergütet. Die Behandlungsserie dauert so lange, bis die PatientInnen der Meinung sind, dass das Problem gelöst sei. Das kann bereits nach einer Sitzung der Fall sein oder aber mehrere Behandlungen benötigen.

 

Gesundheit als Gesamtpaket

Wer in der heutigen, schnelllebigen und allgemein stressigen Zeit, die von Druck und Reizüberflutung bestimmt ist, gesund bleiben möchte, muss sowohl auf seinen Körper als auch auf seine mentale Gesundheit achten. Dabei ist es sicher kein Fehler auch offen zu sein für alternative Behandlungsmethoden, bei denen der Mensch und sein Wohlbefinden als Ganzes gesehen werden. Wir danken Mirjam Burger-Heinz für ihre Zeit und den Einblick in ihre Arbeit.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.