Kleider(wahn)sinn

Veröffentlicht am 21 August 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Ein neues Oberteil jede Woche, eine neue Garderobe jedes Jahr, Schuhe, so viel man überhaupt tragen kann – und das alles zu einem Spottpreis. Ein Traum, den „Material Girls“ wie Madonna schon seit 1985 träumen und der in unserer heutigen Konsum- und Wegwerfgesellschaft zur traurigen Realität geworden ist. Kaum einer denkt bei der gemütlichen Shoppingtour an seinen ökologischen Fußabdruck, an das Klima oder die zum Großteil untragbaren Zustände, unter denen die Produkte hergestellt werden. 

Alena Zehr, gelernte Damenschneiderin, Textilkauffrau und Betriebsökonomin ist Vereinspräsidentin des gemeinnützigen Vereins „Kleihd“, mit dessen Hilfe sie das Bewusstsein für verantwortungsvolles und qualitatives Einkleiden steigern möchte. In Zusammenarbeit mit ihrem siebenköpfigen Team sowie großen Designern wie Jungle Folk, Freitag oder Fink&Star verleiht, tauscht und verkauft die Schweizerin qualitativ hochwertige Gebrauchtware und geht damit einen großen Schritt von „Verbrauchsware“ hin zu „Qualitätskleidung“. Denn Kleidung muss wieder mehr Wert sein! 

Auch wenn zurzeit besonders Festtagskleidung gefragt ist, so bietet Kleihd alles, was eine gut ausgestattete Garderobe haben muss – inklusive einem reinen Gewissen.  

Unsere Interviewpartnerin Alena Zehr ist gelernte Damenschneiderin

 

Wie sieht ein normaler Tag bei dir aus? Was inspiriert deine Arbeit?

Einerseits sind es natürlich die vielen schönen Kleider im Laden, die uns Freude machen, anderseits sind es aber auch die vielen unterschiedlichen Bewegungen in unserer Gesellschaft, die wichtig sind für unsere Arbeit. So sind wir natürlich nahe verbunden mit der Sharing Economy und deren Gedankengut, weiter identifizieren wir uns aber auch stark mit der Klimastreik- Bewegung, da die Textilindustrie die zweitschmutzigste Industrie ist. Somit ist natürlich auch der Trend zur Fair Fashion mit der federführenden Bewegung der Fashion Revolution, welche jährlich statt findet, sehr wichtig. Wir versuchen auch auf unseren Social Media Plattformen unsere Followers über die Textilindustrie aufzuklären, aber trotzdem weiterhin Spass an schöner Mode zu vermitteln.  

 

Sind dir in der vergangenen Zeit neue Trends aufgefallen oder sind die Anforderungen deiner Kunden stets individuell? Welche Modetrends sind diesen Sommer besonders gefragt?

Die meisten Kundinnen leihen sich bei uns ein Stück für ein Fest aus, deswegen sind die Anforderungen immer auch sehr individuell. Aufgefallen ist, dass aber wieder vermehrt bodenlange Kleider getragen werden. Die Schweizerin mag im allgemeinen schlichte Kleider, welche eine schöne Taille zaubern und einen kleinen Bauchansatz kaschieren. 

 

Was gehört zu deiner Grundausstattung für die Arbeit? Gibt es ein bestimmtes Element, das nie fehlen darf?

Hier gibt es nichts, was ich besonders herausstellen könnte.

 

Wie hoch sind die Kosten für den Kleiderverleih? Gibt es bestimmte Preiskategorien je nach Anlass?

Unsere Kleider kosten zwischen 10-40.- je nach Qualität und Beliebtheit. Wir sind aber momentan dabei, das Preismodell zu überarbeiten.

Die meisten Kundinnen leihen sich ein Stück für ein Fest aus

 

It’s a Material World 

Während die Kaufhäuser immer größer und die Kleider immer vielfältiger werden, steigt auch das Bewusstsein für verantwortungsvollen Konsum bei den Menschen immer weiter. Oft mangelt es hierbei aber an geeigneten Alternativen zu den gewöhnlichen Einkaufsketten. Kleihd bietet hier nicht nur preiswerte, hochwertige Ware, sondern auch die perfekte Gelegenheit, ungeliebte Teile aus dem Kleiderschrank gegen etwas Neues einzutauschen. Ein Muss für jedes verantwortungsvolle Material Girl, das trotzdem nicht auf ein wenig Glamour verzichten möchte. Danke an Alena Zehr für das aufschlussreiche Interview und einen kurzen Einblick in die Welt des Kleider(wahn)sinns. 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.