Kampfkunst hat mehr als ein Gesicht

Veröffentlicht am 3 April 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Wenn man an Kampfkunst denkt, denkt man zuerst wirklich an Kampf. Aber Kampfkunst, oder auch Kampfsport, ist wesentlich mehr. Zuerst muss man sich vor Augen halten, wie viele verschiedene Arten von Kampfsportarten es gibt, wie unterschiedlich der Ursprung und das Ziel des Sportes ist. Sicher gibt es Arten, die wirklich vorrangig auf Kampf ausgelegt sind, aber auch diese Kampfkunstarten schulen Körper und Charakter. Und es gibt Kampfsportarten, die schon im Ursprung nur der Verteidigung oder der Stärkung der mentalen Kräfte dienen sollten. Eine besondere Stellung nehmen Qi Gong und Tai-Chi ein. Diese, als innere Kampfkunst bezeichnete Varianten, haben mehr Ähnlichkeit mit Meditation als mit Kampf.

Wir wollten mehr über das Thema Kampfkunst erfahren und haben mit Ruedi Zgraggen, Inhaber der Kampfkunstschule OLD EAGLE in Steinhausen gesprochen. Der 55-jährige Martial Arts-Lehrer, der in Schattdorf (Uri) geboren wurde, hat zuerst eine Ausbildung als  Fahrradmechaniker absolviert und danach einige Jahre auf einem Bauernhof in Büren und auf dem Seelisberg als Betriebsleiter gearbeitet.

Auf dem Seelisberg lernte er 1990 bei einem Selbstverteidigungskurs die Inhaber der Kushido Schule Schweiz kennen. Sie haben ihm das Martial Art Studium auf der Karate Farm in Südafrika empfohlen, wo er dann 1992 und 1993 lebte und Kampfkunst studiert und trainiert hat. Nach insgesamt 7 Jahren Ausbildung eröffnete er im März 1997 in Zug seine eigene Schule für Kampfkunst. Seither lebt und unterrichtet er nach den Prinzipien der Martial Art Philosophie. Als Inhaber der OLD EAGLE  Kampfkunst Schule bietet er wöchentliche Klassen für Karate und Tai-Chi an. Seine langjährige Lebenspartnerin unterstützt ihn nicht nur im Sekretariat, sondern auch als Schwarzgurtträgerin beim Unterricht und Training, genauso wie andere Schwarzgurtträger.

Unser Interviewpartner und Inhaber der Kampfkunstschule OLD EAGLE Ruedi Zgraggen

 

Ruedi, wann hast du mit Tai-Chi angefangen? Wie funktioniert die Ausbildung? Was inspiriert dich? Aus welcher Kultur stammt die Praxis?

Ich habe 1992 in Südafrika mit Tai-Chi angefangen. Tai-Chi stammt ursprünglich aus China und gehört zu den Inneren Kampfkünsten. Mich inspirierte der Gegensatz zum Karate was später eine gute Bereicherung für beide Kampfkünste ergab.

 

Was ist das Besondere am Tai-Chi? Welche Unterschiede zum Karate gibt es? Für wen eignet sich welche Sportart?

Das Besondere am Tai-Chi ist sicher, dass es sehr langsam trainiert wird und viel Geduld erfordert, weil von Beginn weg der ganze Körper für die Techniken involviert ist. Karate wird schnell  trainiert und auf Anfängerstufe zuerst die Arme und die Beine. Erst später wird es zu einem Ganzen zusammengefügt.

Tai-Chi eignet sich vor allem für Leute die am Abend von der Arbeit abschalten und sich runterfahren möchten, und gleichzeitig etwas für die Gesundheit von Körper und Geist machen wollen. Karate spricht eher die jüngere Generation an wo nebst der Fitness auch der Selbstverteidigungs-Gedanke wichtig ist.

 

Welches Utensil verwendest du für den Unterricht am liebsten und warum?

Das wichtigste Utensil ist mein Körper und die Stimme. Für den Schüler ist es wichtig die korrekte Technik zu sehen und erklärt zu bekommen. Als Hilfsmittel sind zum Beispiel ein Gymnastikball oder ein kurzer Stock sehr gut geeignet.

 

Was kann man bei dem Schnuppertraining lernen? Was für Programme bietest du für Gruppen an? Wie oft in der Woche werden diese Kurse angeboten? Welche Vorkenntnisse sollte man mitbringen?

Es braucht keine Vorkenntnisse für das Tai-Chi Training. Es braucht Freude an sich zu arbeiten und sich selbst neu kennenzulernen.

Ich biete wöchentlich zwei Tai-Chi Klassen, jeweils am Montag und am Freitag an. Zusätzlich, an festgelegten Daten, werden spezifische Spezialkurse zu verschiedenen Themen zum Tai-Chi angeboten.

Ein Schnuppertraining gibt dem Anfänger einen kleinen Einblick in die faszinierende Welt der Asiatischen Kampfkünste. Zusätzliche Informationen findet man auch auf unserer Webseite.

Tai-Chi wird sehr langsam trainiert und erfordert viel Geduld

 

Von Atemübungen bis zur Selbstverteidigung

Mit unzähligen Übungsformen und Systemen, die nicht nur in der Kampfkunst Anwendung finden, sondern auch in der Spiritualität und Medizin bietet die uralte Kunst des Tai-Chi die Möglichkeit, den Körper ebenso zu trainieren wie den Geist und positiven Einfluss auf das Qi, die Lebensenergie, zu nehmen. Wir danken Ruedi Zgraggen für dieses Gespräch und den Einblick in seine Arbeit

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.