Irish Dance bei der Weltmeisterin lernen

Veröffentlicht am 28 Februar 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Lina Norina stammt aus Lettland. Die 38-Jährige lebt jedoch schon lange im Oberösterreichischen Linz, wo sie Medien-Design und Kommunikation absolvierte. Daneben lernte sie aber auch irischen Tanz, der zu ihrem Lebensinhalt wurde. Im Jahr 2012 wurde sie sogar Weltmeisterin im Irish Dance. Ihr Wissen gibt Lina gern weiter: Sie gründete zwei eigene Tanzstudios, das „Moonlight Dancers“ und das „Moonlight Rince“. 

Seit 2005 ist Lina im Bühnenbereich tätig. Ihre Hobbys und ihre Arbeit sieht Lina als eine Einheit. So verbindet sie Design, Fotografie, kreative Ausdrucksart von Zeichnungen und digitalen Projekten. Sie erstellt unter anderem auch Logos, Flyer und Poster.

Es war der Mix aus Musik und Bewegung, die das Gesamtbild Irish Dance für Lina so attraktiv machte. Die Idee, etwas Neues im Land zu bringen, das außergewöhnlich und interessant auf einen Menschen wirkt, brachte Lina dazu, ihr erstes Studio zu eröffnen. Am Linzer Kulturzentrum „Hof“ unterrichtet Lina in erster Linie zum Spaß aller Beteiligten. Aber Lina liebt es auch, als Organisatorin Auftrittsmöglichkeiten oder eine Teilnahme an Meisterschaften intensiv zu erleben.

Lina Norina Gründerin von Tanzstudios in Irish Dance

 

Lina, wie bist du zum Irish Dance gekommen? Hast du irische Wurzeln oder bist du aus Interesse dazu gekommen? Welchen Stellenwert hat Irish Dance in Irland?

Das war ein purer Zufall. Zuerst habe ich die Musik gehört, dann die Show Lord of the Dance gesehen und durch Learning by Doing die ersten Schritte erlernt. Später habe ich mir durch DVDs und Workshops bei verschiedenen Tanzlehrern die Basics und den Weg bis zu den Weltmeisterschaften 2012 in Düsseldorf erarbeitet. In Irland wurde irischer Tanz früher ab dem dritten Lebensjahr unterrichtet. Man kann es oft auch als Familienerbe bezeichnen, da die Kinder hin und wieder das Unterrichten von den Eltern übernehmen und Tanzstudios oder Akademien leiten. In vielen Schulen wurde auch der Sportunterricht oft mit irischem Tanz verbunden. Heute kommt das eher seltener vor. Aber es gibt nun weltweit viele Tanzschulen und Akademien. Und dadurch auch Meisterschaften, sodass Irish Dance als Sportart gilt.

 

Welche unterschiedlichen Tanzformen gibt es im Irish Dance? Was versteht man unter Single Jigs bzw. Double Jigs? Wie lange dauert es deiner Erfahrung nach, bis man Irish Dance beherrscht?

Es gibt vier Grundlevel, die man im irischen Tanz erlernen kann: Beginners, Primary, Intermediate und Open. Für sehr begabte und fleißige Tänzer auch Over Open. Man fängt mit den Beginners an, dazu gehören Reel, Light Jig, Single Jig und Slip Jig. Jede Tanzart wird mit den Soft Shoes erlernt, bevor man mit den Hard Shoes, den richtigen Stepp-Schuhen, anfangen kann. Dann folgen Treble Jig, Hornpipe und auch Traditional-Set-Tänze, zum Beispiel St. Patrick’s Day oder Blackbird. Jeder Tanz hat einen eigenen Takt. Der Single Jig wird beispielsweise im 6/8-Takt gespielt und mit Soft Shoes getanzt. Der Double Jigs wird in sowohl in Softshoes: die ganz normalen als Light Jig Tänze mit Soloschritten; als auch in Hardshoes: schnelle Steppschritte zu etwas langsamerer Jig-Musik getanzt (auch als Heavy Jig bekannt). Bei den ganz normalen als Light-Jig-Tänzen gibt es Soloschritte. In Hard Shoes tanz man schnelle Steppschritte zu etwas langsamerer Jig-Musik, die auch als Heavy Jig bekannt) ist.

Meiner Erfahrung nach ist das Tanzen von Anfang an mit viel Arbeit und Interesse verbunden. Je mehr man trainiert, desto besser wird man. Es ist immer sehr unterschiedlich, je nachdem, welche Ziele man für sich selbst setzt. Ein Hobby-Tänzer wird nicht so schnell unterwegs sein wie ein Tänzer, der es bis nach ganz oben bei den Meisterschaften schaffen möchte und dadurch viel mehr Zeit und Training in Anspruch nimmt.

Wie sieht die typische Kleidung beim Irish Dance aus? Haben die Kostüme einen historischen Hintergrund?

Ganz typisch ist es für die Mädchen, eine Perücke, die sogenannte Wig, zu tragen, da man früher in Irland angenommen hat, dass ein irisches Mädchen Locken trägt und im besten Fall rothaarig ist. Es gibt verschiedene Farben und Längen, die man sich individuell aussuchen kann. Junge Mädchen bis etwa zum 18. Lebensjahr tragen weiße Socken, die sogenannten Poodlesocks. Ältere Frauen tragen schwarze, nicht durchsichtige Strumpfhosen. Die Kleider können sehr unterschiedlich sein, insbesondere die Solo-Dresses. Diese werden immer individuell und sehr bunt mit Strasssteinen gefertigt. Durch die komplizierte Verarbeitung sind diese Kleider auch ziemlich schwer. Class Dresses sind in jeder Tanzschule individuell, aber für alle Tänzerinnen ist es ein gleich geschneidertes Design, oft für Ceili- oder Figure-Tänzer, so heißen die Teamtänze, verwendet. Bei Jungs sieht alles viel einfacher aus. Sie tragen meistens eine schwarze Hose mit einem Hemd. Dies meist in verschiedenen Farben, überwiegend aber einfarbig mit einer Fliege oder Krawatte. Eine Weste rundet das seriöse Auftreten ab.

Die Showtanzgruppe Riverdance ist sehr bekannt. Haben Tanzshows wie Riverdance zu einem größeren Bekanntheitsgrad beigetragen? Was ist deiner Meinung nach dem Grund für die Faszination, die Irish Dance auf den Zuschauer ausübt?

Ja, Riverdance, Lord of the Dance und einige andere Shows haben den irischen Tanz noch intensiver weltweit verbreitet. Es gibt kaum noch ein Land, wo nicht irisch getanzt wird. Am Anfang hörte man: „Irischer Tanz? Klingt etwas sehr traditionell.” Das stimmt, da das die Grundlage für die heutigen Shows ist. Oft wird dieser auch mit Line Dance verwechselt, da es auch im irischen Tanz Momente gibt, wo viele Tänzer in einer Linie tanzen. Doch das eine hat wirklich nichts mit dem anderen zu tun. Shows haben diese Tanzrichtung nur noch interessanter, vielseitiger und populärer gemacht. Zuschauer, die selbst nicht tanzen, achten nicht auf die Details, sondern sehen das Gesamtbild und die Story dahinter. Dabei steckt hinter jeder Show eine im wahrsten Sinne knochenharte, jahrelange Arbeit. Die keltische Musik, die einen zum Tanzen bringt, ist der erste Moment, in dem man als Zuschauer schon im Sitzen die Füße auf dem Boden mit bewegt. Es ist kaum möglich, dass der Körper mit dieser instrumentalen Begleitung ruhig bleibt. Das Spektrum der Gefühle reicht vom verträumten, sanften Slip Jig bis hin zum Reel und Jig, dass einen in einen aufgeweckten Irish Pub mitten auf die Grüne Insel versetzt. Nicht umsonst hat Irland viele keltische Zeichen, die einen durch die schönen Muster auf den Kleidern und die Tanzschritte auf dem Tanzparkett immer begleiten.

Shows haben diese Tanzrichtung nur noch interessanter und populärer gemacht

 

Vom verträumten Slip Jig im Irish Pub auf die Grüne Insel

Riverdance, Lord of the Dance und einige andere Shows haben den irischen Tanz noch weltweit verbreitet. Aber wie viel knochenhartes Training hinter der perfekten Show steckt, wissen viele Zuschauer nicht, die sich von der Story der Aufführungen mitreißen lassen. Die Linzer Tanzlehrerin Lina Norina kennt sich bestens mit den unterschiedlichen Stilen des Irish Dance aus und weiß genau, wann ihre Tanzeleven von Soft Shoes auf Hard Shoes wechseln können und welche Kleidung beim Tanzen der vielfältigen keltischen Rhythmen angesagt ist. 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie, Performing Arts
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.