Der Zauber der Fotografie – Interview mit einem Fotografen aus Bern

Veröffentlicht am 12 Oktober 2018 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Ist es nicht wunderbar wie wir mit heutiger Technik die schönsten Momente in Form von Fotos festhalten können? Dann kann man jederzeit die Foto anschauen und sich an die Momente und Orte erinnern und wieder einmal davon träumen. Aber wie ist das Leben, wenn mal als Fotograf arbeitet? Welche Vor- und Nachteile gibt es vielleicht und wie legt man sich auf nur eine Richtung fest?

Dan Riesen hat 2004 sein eigenes Fotografie Unternehmen gegründet. Erst hat er ein Studium der Soziologie abgeschlossen und zeitweise auch als Skilehrer gearbeitet. Danach hat er sich entschlossen eine Ausbildung zum Multimedia Produzenten zu absolvieren, bei der die Fotografie ein Teil der Ausbildung war. Dan hatte auch schon verschiedene Praktika bei Fotografen absolviert. Vor allem nach seiner Weltreise war er vom Thema Fotografie begeistert und hat sich darauf spezialisiert. Mittlerweile ist er aber nicht nur Fotograf in Bern, sondern erstellt auch Filme und Videos.

Eines der Fotos unseres Interviewpartners und Fotografen in Bern Dan Riesen

Dan, kannst du dich noch erinnern, was das allererste Foto zeigt, das du ganz bewusst aufgenommen hast?

Ich war noch in der Sekundarschule, als ich ein Portrait bzw. eine ganze Portraitserie einer Schulfreundin geschossen habe. Damals noch schwarz weiss und natürlich analog. Das Entwickeln habe ich dann in Auftrag gegeben, schon bald aber habe ich im Keller mein eigenes Fotolabor eingerichtet und die Fotos selber entwickelt. Als Beleuchtung hat mir eine alte Videolampe gedient und das Fotostudio war mein Zimmer. Die Schwingungen zwischen mir als Fotograf und dem Model haben von Anfang an gestimmt, so sind während dem Shooting einige sehr gute Bilder entstanden, welche ich heute noch im Ordner meines Portfolio des frühen Schaffens habe.

 

Deine Schwerpunkte liegen heute in den Bereichen Fashion, Beauty und Portrait. Weshalb? Was reizt dich immer wieder daran?

An der Fashion Fotografie reizt mich das Inszenieren der Mode und der Models. Die Stimmung muss nicht nur die Kleider ins richtige Licht rücken, sondern auch die Werte der Marke ausdrücken. Dies alles nur mit Licht, Requisiten, der Kleidung und dem Gesichtsausdruck und der Körperhaltung des Models. Ich kleide mich selber gerne auch modisch, wenn auch eher sportlich und legere und beobachte die Trends in der Branche genau. Wichtig im Moment sind die Themen Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit, neben den frischen und frechen Farben und den unkonventionellen Schnitten.

Beim Portrait liebe ich es, die Leute kennen zu lernen, und Ihnen verschiedene Gesichtsausdrücke und Stimmungen auf das Gesicht zu zaubern, damit ich Sie im besten Licht zeigen kann.

 

Welche Vor- und Nachteile hat die Auftragsfotografie für dich?

Mit der Auftragsfotografie kann ich meiner Berufung zur Gestaltung ästhetischer Fotos und Bilder in einem professionellen Umfeld nachgehen. Auch werde ich durch den Auftraggeber gefordert, welcher seine Sichtweise und Ideen einbringt. Mittlerweile habe ich aber kaum noch Zeit, Projekte für mich selbst im Bereich der Kunstfotografie anzureissen, was ich manchmal bedaure. Auch kommen Familienfotos meist etwas zu kurz, da nehme ich dann halt auch als Profi einfach das Smartphone.

 

Du hast schon einiges von der Welt gesehen und in unterschiedlichen Ländern gearbeitet. Wo würdest du morgen früh am liebsten aufwachen?

Also für Fotoprojekte reise ich am liebsten in neue Welten, welche ich noch nicht kenne. Da wäre Nordkorea ein Thema oder auch Konfliktgebiete wie Syrien, wenn das möglich wäre. Ansonsten bin ich ein grosser Fan von Hawaii, nicht nur wegen der schönen Landschaft, den vielen Regenbögen und den Vulkanen, sondern auch wegen der Wellen und dem einfachen Lebensstil. Neben der Fotografie bin ich ein Hobby Surfer und Windsurfer und liebe das warme Wasser. Vielleicht dann trotzdem mit einer wasserdichten Actioncam, damit ich die coolen Moves auf Film und Video einfangen kann.

 

Halten Sie die schönen Momente fest

Mit einer Kamera lässt sich unglaublich viel machen. Mit ein wenig Geschick und einem guten Auge kann man wunderschöne Bilder erschaffen und damit Momente und Gefühle einfangen. Mittlerweile lässt sich aber auch mit einem Smartphone schon viel machen. Die meisten haben eingebaute Kameras, mit denen man gute Resultate erzielen kann. Man kann einfach ein wenig ausprobieren und herumexperimentieren, dass hilft einem nicht nur mehr über das Thema zu lernen, sondern macht auch unglaublich viel Spass.

Mehr zu Dan Riesen, Fotograf Bern auf der Fotografen Website.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.