Glaube und Spass vereint

Veröffentlicht am 24 Oktober 2018 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Wer glaubt, man könne den christlichen Glauben nur ganz leise und voller Verbote mit ganz viel Langeweile leben, der irrt. Es gibt inzwischen wundervolle Programm, besonders für Jugendliche, die es möglichen machen, Glauben und Freizeitgestaltung mit Spass zu vereinen. Unter anderem gibt es da die Gospelchöre und Tanzgruppen. Engagierte Projektleiter machen dies möglich.

Wir haben mit einem solchen Projektleiter, dem 28-jährigen Rimmon Meier. Der mit 4 Geschwistern in Urnäsch AR aufgewachsene und seit 2015 verheiratete und jetzt in Attikon ZH lebende Bauzeichner mit einer Weiterbildung zum Techniker, ist ein leidenschaftlicher Breakdancer. Er hat die Verantwortung übernommen, junge Talente, die seine Leidenschaft teilen, anzuleiten und zu trainieren und die Auftritte zu organisieren. Die Aufgaben werden aber auf alle Mitglieder der Gruppe aufgeteilt. Im Moment besteht die Tanzgruppe aus 13 Tänzern, aber nicht immer nehmen alle Tänzer an einem Event teil. Meistens treten sie in als kleinere Gruppe von 2 bis 7 Mitgliedern auf.

Die KSS Crew, wie sich die Gruppe nennt, tanzt sowohl bei Strasseneinsätzen, wie auch bei Events, zu denen sie eingeladen werden, um ihre jeweils aktuelle Show zu präsentieren. Wenn ein Event eine Tanzshow zu einem vorgegebenen Beat verlangt, wird von der Gruppe gemeinsam eine speziell darauf abgestimmte Performance entwickelt und trainiert. Normalerweise trainieren sie 1 pro Woche, bei Bedarf und wenn die Teilnehmer Zeit haben, auch mal mehr. Neben ihrem eigenen Training geben sie jeweils am Donnerstag in Sirnach Tanzunterricht für Kinder zwischen 7 und 14 Jahren.

Bei der KSS Crew wird mindestens einmal pro Woche trainiert

 

Wie lange gibt es die KSS Crew schon und wie ist sie entstanden? Was ist eure Vision bzw. welche Idee steckt dahinter?

Die KSS Crew gibt es nun schon 6 Jahre. Zustande kam es dadurch, dass ein Mitgründer zu diesem Zeitpunkt, eine Anfrage bekam, eine Show vorzubereiten am Stadtfest in Baden AG. Er hatte damals seine christlichen Breakdancefreunde angefragt, zusammen eine Show auf die Beine zu stellen. Danach waren wir 5 in der Gruppe. Einer von uns stellte dann ein Showablauf zusammen, trainierten diese ein, zusammen hier und da noch was abgeändert und nach ca. 2 Monaten waren wir vorbereitet für die Präsentation. Zu diesem Zeitpunkt hiessen wir noch CD-Crew (Christian Dance Crew). Nach dem erfolgreichen Auftritt waren wir so begeistert von der Zusammenarbeit und der Idee (Breakdance und ein Nachfolger Jesu), dass wir uns einen besseren Crew-Name überlegten und uns von da an zu wöchentliche Trainings trafen.

Die Idee, die Vision hinter unserer Arbeit ist: Christ sein ist nicht langweilig. Unsere Gruppe besteht aus Menschen, die Fehler haben, die wir nicht immer einer Meinung sind, aber alle Jesus von Herzen nachfolgen und lieben, da er unser Fundament und Zentrum ist.

Wir lieben es zu tanzen, im Lande herumzureisen und Menschen zu erreichen mit Breakdance (Durch Shows, Workshops oder Zeugnisse) und dabei Jesus im Zentrum unserer Gemeinschaft zu haben. Ohne ihn gäbe es die Crew längst nicht mehr, denn auch mit ihm können Zeiten durchaus herausfordernd sein. Aber mit  ihm sind diese Phasen deutlich erträglicher. Auch ist es unsere Vision, Breakdance als Schlüssel zu den Herzen der Menschen zu verwenden, um gute Gespräche mit unsere Nächsten zu haben.

 

Was fasziniert dich besonders am Breakdance? Wie hat sich die Gruppe seit der Gründung weiterentwickelt und sucht ihr noch weitere Mitglieder?

An Breakdance fasziniert mich, dass man so richtig ins Schwitzen kommt. Es beinhaltet, Sport, Kraft, Ausdauer, Koordination, Gleichgewichtsgefühl, Rhythmus, Beweglichkeit, Teamfähigkeit, ebenso wie Selbständigkeit. All das und sicherlich auch noch mehr, eingepackt in ein Wort: Breakdance. Die Weiterentwicklung basiert auf Mitmenschen, seit der Gründung sind wir nun 13 an der Zahl, Tendenz steigend. Dadurch dass wir am Donnerstag unterrichten und seit der Gründung einige Schüler älter wurden, sind diese in die Crew hineingewachsen und seither ein bereichernder Bestandteil. Auch heute sind einige Schüler auf dem Weg, die Gruppe eines Tages mitzutragen. Freiwillige vor.  Wir sind offen dafür, neue, interessante Menschen mit deren Lebensgeschichte kennenzulernen, die mit uns Breakdance praktizieren möchten.

 

Ihr tretet bei vielen Veranstaltungen auf. Welche Events habt ihr als nächstes geplant?

Als nächstes ist eine Show geplant in der Ostschweiz im Oktober. Hinzu kommt das alljährliche „Art on Stage“ in Wil SG im November, wofür wir uns noch bemühen. und dann ist schon bald 2019

 

Welcher Auftritt hat dich bisher am meisten beeindruckt? Warum und bei welcher Veranstaltung ist es gewesen?

Es gibt kaum ein Event, das mich mehr beeindruckt als ein Anderes. Jedes Event hat seinen eigenen Reiz. Manchmal ist es die Location, manchmal unsere Zusammenarbeit als Gruppe, manchmal die Gastgeber, manchmal der kleinen Rahmen und manchmal meine eigene Leistung. Jedes Event ist sehr speziell und es ist immer eine Freude dabei zu sein. Ich gebe und möchte für mich das Maximum herausholen. Nach der Veranstaltung erlebe ich immer wieder eine grundsätzliche Zufriedenheit. Ich liebe diese Arbeit. Was mich am meisten beeindruckt ist, wenn ich zurückblicke, sehe ich den enormen Aufwand, der stattgefunden hatte. Aber genau diesen Aufwand kriege ich kaum mit, da ich das einfach liebe und somit kaum spüre was eigentlich alles dahintersteckt. Ich denke ich bin am richtigen Platz. Das beeindruckt mich bei jeder Veranstaltung neu.

 

Eine Alternative zur Tanzschule?

Sicher nicht für jeden, der sich für Tanz begeistert, denn in einer Tanzschule lernt man die verschiedenen Formen des Gesellschaftstanzes, die in Standard, Latein und Modern Dance unterteilt sind. Wer sich aber für Breakdance begeistert, ist in einer solchen Tanzgruppe sicher genau richtig, besonders wenn er einen Bezug zum christlichen Glauben hat. Wir danken Rimmon Meier für seine Zeit und dieses interessante Gespräch.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.