Füreinander da sein 

Veröffentlicht am 20 Januar 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Ob Beziehungen innerhalb der Familie oder zu einem Partner – Konflikte ergeben sich immer, auch, oder gerade wenn man sich schon lange kennt. Probleme sind unvermeidbar, helfen sogar, sich mit dem Gegenüber auseinanderzusetzen. Wichtig ist nur, dass ebendies geschieht und es zur Aussprache kommt. Manchmal gestaltet es sich aber schwieriger als gedacht, und daher ist es oft sinnvoll, einen unabhängigen Berater hinzuzuziehen. 

In dieser Funktion sieht sich auch Madeleine Eberle Egli: Die 66-Jährige wurde in Brunnen in der Innerschweiz geboren und wuchs mit drei Geschwistern auf. Leider musste sie bereits viele Schicksalsschläge hinnehmen – die jüngere Schwester ist bereits verstorben und der Bruder liegt wegen einem Lawinenunglück seit vier Jahren im Koma. Durch diese persönlich schmerzvolle Erfahrung habe sie als Paarberaterin in den letzten Jahren noch mehr Sensibilität für die Leiden der Klienten entwickeln können, erzählt uns Madeleine im Interview.

Ursprünglich machte Madeleine eine Ausbildung zur Logopädin, wobei sie nicht selten auch mit den Problemen der Eltern konfrontiert war. Daher beschloss sie, noch Psychologie an der Universität Zürich zu studieren. In Heidelberg doktorierte sie dann zum Thema Auftragsklärung und war in einer Beratungsstelle tätig. Nach ihrer Pensionierung wollte Madeleine weiterhin als Einzel-, Paar- und Familientherapeutin beschäftigt sein und ist deshalb heute alleinige Inhaberin einer eigenen Praxis in Appenzell. Damit auch sozial weniger gut gestellte Menschen zu ihr kommen können, ist es Madeleine außerdem wichtig, sehr angemessene Tarife anbieten zu können.

Unsere Interviewpartnerin und Eheberaterin Madeleine Eberle Egli

 

Madeleine, du bist als Beraterin tätig und führst Eheberatungen in Appenzell durch. Wie bist du zu dieser Tätigkeit gekommen? Welche Ausbildungen hast du gemacht? Was macht dich als Beraterin aus? Welche Charakterzüge bringst du mit, um dich in die Lage deiner Klienten zu versetzen?

An der Universität besuchte ich eine Veranstaltung zur Paar- und Familientherapie. Das Interesse für diesen Bereich der therapeutischen Arbeit war geweckt. Deshalb machte ich nach meinem Studium eine Ausbildung zur Paar- und Familientherapeutin. Wichtig ist für mich, die Paare nach ihren Erwartungen zu fragen, um auf Basis ihrer Bedürfnisse die Beratung zu gestalten. Es ist mir ein Anliegen, dass die Paare schon in der ersten Sitzung Handlungsmöglichkeiten erhalten, die dem Gefühl der Hilflosigkeit und Hoffnungslosigkeit entgegenwirken. Es gelingt mir oft, auf die Anliegen einfühlsam zu reagieren und die Themen der Paare auf den Punkt zu bringen.

 

Wie laufen die Beratungsgespräche bei dir für gewöhnlich ab? Aus welchen Gründen suchen Paare häufig eine Eheberatung auf? Warum fällt es ihnen leichter, eine fremde Person mit einzubeziehen, um die Probleme zu klären, als zu versuchen, die Streitigkeiten selbst zu lösen?

Beim Erstgespräch frage ich die Paare nach den Erwartungen an die Therapie und welche Ziele und Wünsche sie verfolgen. Paare suchen die Beratung oft auf, weil sie aufgrund der Gespräche mit einer Drittperson hoffen, mehr Klarheit in ihrer Beziehung zu erhalten. Mögliche Themen sind Trennungswünsche, Verletzungen durch eine Aussenbeziehung oder Krankheit eines Partners, einer Partnerin. Eine fremde Person kann wie ein Puffer wirken: Sie beruhigt und stoppt ausufernde Gespräche und übersetzt die Anliegen in eine respektvolle Sprache, welche einen Dialog ermöglicht. Durch Beobachtungen der nonverbalen Kommunikation kann die Therapeutin Themen ansprechen, die dem Paar nicht bewusst sind.

 

Auf welche Utensilien greifst du in den Beratungen gerne zurück, um deinen Klienten Probleme vor Augen zu führen? Was gehört zu deiner Grundausstattung als Paarberaterin?

Auf jeden Fall zeichne ich ein Genogramm: In diesem wird aufgezeigt, wie lange die Paare schon zusammen sind, wie viele Kinder sie haben und ob sie früher schon verheiratet waren. Zudem benutze ich gerne Skalierungen. Ich frage beispielsweise beide auf Grund einer Skala von 0 bis 10, ob sie die Ehe retten oder sich trennen wollen. Das Hinlegen von Schoggikäfern (siehe Fotografie) zeigt auf, wie die einzelnen Personen zueinander stehen: Nähe und Distanz können so sichtbar gemacht werden. Im Laufe des Beratungsgesprächs werden gemeinsam wichtige Punkte gesammelt und in kurzer, übersichtlicher Form notiert. Diese Notizen können die Leute mitnehmen und zu Hause im Gespräch vertiefen.

 

Mit welchen Ratschlägen stehst du Paaren häufig zur Seite? Worauf sollte man in einer Partnerschaft stets achten? Was wird vor allem von den Paaren, die sich bereits seit einigen Jahren in einer Beziehung befinden, häufig vergessen?

Wichtig ist mir, dass die Konflikte des Paares nicht über die Kinder ausgetragen werden. Bei Konflikten besteht die Gefahr, dass die Kinder von den Elternteilen als Bündnispartner hinzugezogen werden. Schlecht über den anderen Elternteil zu sprechen schadet aber der Entwicklung des Kindes. In einer Partnerschaft ist darauf zu achten, dass mir meine Wünsche und Bedürfnisse bewusst sind und ich diese als Wunsch und nicht als Vorwurf formuliere. In langjährigen Beziehungen wird oft vergessen, dass Respekt gegenüber der Andersartigkeit des Partners, der Partnerin unabdingbar für das Leben der Liebe ist.

Wichtig ist es, dass die Konflikte des Paares nicht über die Kinder ausgetragen werden

 

Respektvoller und bedachtsamer Umgang 

Seit 36 Jahren ist Madeleine verheiratet und weiß daher genau, wie anspruchsvoll, aber auch wie bereichernd eine langjährige Beziehung sein kann. Immer wieder muss man festgefahrene Verhaltensweisen hinterfragen, einander zuhören und sich klar werden, wo man sich gerade mit seinem Partner befindet. Als Mutter von drei erwachsenen Söhnen ist Madeleine auch bewusst, dass bei Konflikten mit Kindern stets sorgsam umzugehen ist, damit diese nicht in ihrer Entwicklung beeinträchtigt werden. 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Betreuung, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.