Eine Idee als Reisegepäck

Veröffentlicht am 12 Juni 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Als Mathias Schranz (41) 2003 von einer längeren Reise aus Südamerika zurückkommt, hat er nebst sorgfältig ausgesuchter Kleidung, handgefertigtem Schmuck und duftenden Hölzern auch die Idee für einen kleinen Laden im Gepäck – vielfältig soll er sein, wie die Welt, die er beim Reisen erlebt hat. So ist die Geburtsstunde von „El Mundo – Piercing und Tattoo“ – 2003 noch von Kleidungsstücken, Schmuck, Instrumenten und Räucherstäbchen geprägt. Dass sich daraus einmal ein Piercing- und Tattoostudio von Rang und Namen entwickeln sollte, ahnte damals niemand. Im Interview berichtet Mathias über die Möglichkeiten in seinem Studio und welche Geräte er für seine Arbeit verwendet.

Heute zählt das Studio gut 15 Mitarbeiter, darunter aktuell zwei Tätowierer und drei Piercer. Das Geschäft ist in zwei Standorte unterteilt, das Studio, in dem man sich piercen oder tätowieren lassen kann und der Shop, der auf zwei Etagen eine wahre Vielzahl an Piercingschmuck zum Wechseln anbietet. Das Team ist über die letzten sieben Jahre gewachsen, trotzdem ist es familiär geblieben – alle Mitarbeiter werden eigenhändig für ihre spezifischen Aufgaben ausgebildet, man tauscht sich aus, entwickelt sich zusammen weiter. Auch das Geschäft boomt, Piercings und Tätowierung sind über die letzten Jahre deutlich salonfähiger und gesellschaftlich akzeptierter geworden und so setzt sich das El Mundo-Team tagtäglich für die individuelle Umsetzung der Kundenwünsche und deren Wunsch nach ästhetischer Veränderung ein.  

Unser Interviewpartner Mathias Schranz ist Inhaber und Piercer bei El-Mundo

Mathias, du bist Inhaber und Piercer bei El-Mundo. Wie viele Piercings hast du seit Beginn deiner Karriere bereits gemacht und wo hast du deine Ausbildung zum Piercer abgeschlossen? Was macht dir an deinem Beruf besonders Spaß?

 Die genaue Zahl der Piercings, die ich seit 2003 gestochen habe, lässt sich nur schätzen – wir haben mal ausgerechnet, dass pro Piercer in unserem Geschäft sicher 1.500 Piercings pro Jahr dazu kommen, das heißt, die 20.000 Marke dürfte kurzum geknackt sein. Eigentlich ist die genaue Zahl jedoch gar nicht so relevant, weil man nicht umhin kommt, jedes Piercing und jeden Kunden einzeln für sich zu betrachten und eine individuelle Umsetzung für den Wunsch des Kunden zu finden.

Denn jeder Wunsch, jede anatomische Ausgangslage und jeder Mensch ist einzigartig – das ist das Schönste an unserem Beruf, dass wir mit so vielen, ganz verschiedenen Menschen arbeiten dürfen und ihnen eine Freude bereiten können. Meine Ausbildung zum Piercer habe ich an verschiedenen Orten in der Schweiz, Deutschland und Österreich absolvieren dürfen, man ist jedoch in diesem Beruf nie vollständig ausgelernt, weil sich die Wünsche der Kunden immer wieder verändern und damit nach neuen Lösungen verlangen. Das ist auch gut so, es hält einen wach und konzentriert und sorgt damit dafür, dass wir fokussiert bleiben und die Qualität unserer Arbeit immer wieder hinterfragen und hoch halten.

 

An welchen Körperstellen kann man sich im Piercingstudio El-Mundo piercen lassen? Welche Pflegeinformationen gibst du an Kunden weiter, um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden? Welcher Piercingschmuck ist bei El-Mundo erhältlich und welche Unterlagen sind notwendig, wenn sich Minderjährige ein Piercing wünschen?

Grundsätzlich sind wir fast allen Sorten von Piercings gegenüber offen. Wir stehen aber für einen vernünftigen Umgang mit dem Körperschmuck ein und beraten daher unsere Kunden vorgängig immer zu allen wesentlichen Aspekten und möglichen Risiken. Auf unserer Website stellen wir unseren Kunden zu jedem Piercing eine Pflegeanleitung zur Verfügung, mit der er sich vorgängig schon einmal informieren kann, ebenso sind unter der Rubrik FAQ („Häufig gestellte Fragen“) einige grundlegende Dinge erklärt und beantwortet.

Nebst dieser eigenständigen Vorarbeit des Kunden gehört es aber dazu, dass wir mit dem Kunden all seine möglichen Fragen und Bedenken klären, bevor er sein Piercing gestochen bekommt. Zur korrekten Nachsorge erhält der Kunde nach dem Piercen erneut die Pflegeinstruktionen und ein geeignetes Desinfektionsmittel und wird zur Nachkontrolle aufgeboten. Uns ist wichtig, dass sich niemand mit seinem neuen Piercing allein gelassen fühlt. Daher stehen unsere Türen immer für spontane Besuche offen.

Im Kanton Bern sieht die Gesetzeslage vor, dass sich Kunden unter 18 Jahren nur in Begleitung der Eltern oder mit einer elterlichen Vollmacht piercen lassen dürfen. Wir als Studio begrüßen es eigentlich, wenn die Eltern ihre Sprösslinge begleiten. Vielfach haben die Eltern auch noch Fragen oder sind ein wenig unsicher, ob sie die richtige Entscheidung getroffen haben, dass sie ihrem Nachwuchs das Einverständnis gegeben haben. So ist es uns möglich, im offenen Gespräch allen Bedürfnissen gerecht zu werden und dafür zu sorgen, dass alle mit einem guten Gefühl nach Hause gehen.

 

Welche Gerätschaften gehören zur Grundausstattung eines Piercers? Welche Elemente dürfen bei der Arbeit für Piercer und Tätowierer keinesfalls fehlen? Und welche Ansprüche hast du als Piercer an deine Werkzeuge und worauf legst du besonders wert?

 Man darf nicht vergessen, dass beim Piercen und Tätowieren ein Eingriff am menschlichen Körper vorgenommen wird – daher ist die oberste Maxime, dass sauber und gewissenhaft gearbeitet wird. Unerlässlich sind dabei in erster Linie die Einweghandschuhe, die wir nicht nur zum Schutz des Kunden, sondern auch zu unserem eigenen Schutz tragen. Die Instrumente, die wir zum Piercen verwenden, sind steril verpackt. Ebenso der Schmuck, den man dem Kunden einsetzt. Damit schaffen wir eine möglichst optimale Ausgangslage dafür, dass der neue Fremdkörper gut im Körper ankommt.

Natürlich ist es aber nicht damit getan, dass man das Piercing fachgerecht angebracht hat. Auch der Kunde muss seinen Teil dazu beitragen, indem er das Piercing korrekt reinigt und ansonsten nicht den ganzen Tag anfingert. Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig in allen Bereichen der Arbeitshygiene geschult. Daneben ist unser Studio auch durch die Firma Eyeco für eine hohe Hygienequalität zertifiziert. Schlussendlich hilft es am meisten, wenn man sich immer wieder mit allen Abläufen auseinandersetzt, sie kritisch hinterfragt und laufend updatet.

 

Kann man sich grundsätzlich an jeder Körperstelle tätowieren lassen? Sind bei El Mundo gewisse Motive vorgegeben oder kommen Kunden mit eigenen Wünschen auf euch zu? Wann rätst du Kunden von Tattoos ab? Gibt es Motive, die du trotz Kundenwunsch nicht tätowierst?

Auch im Bereich Tattoo sind wir grundsätzlich für vieles offen. Aber auch dort muss man von Fall zu Fall eine saubere Abklärung und Aufklärung leisten, um für den Kunden und das Studio die richtigen Entscheidungen treffen zu können. So tätowieren wir bei jungen, noch untätowierten Kunden beispielsweise die Hände, den Hals oder das Gesicht nicht. Am Schluss ist es wichtig, dass beide, der Kunde und der Tätowierer, hinter dem Resultat stehen können und der Weg dahin führt, wie in vielen Situationen, über das Gespräch und den gegenseitigen Respekt.

Es wird nicht nur Tätowiert sondfern auch gepierced

Sauber, gewissenhaft und mit gegenseitigem Respekt

Mathias nimmt die Verantwortung, die er als Tätowierer und Piercer hat sehr ernst. Ihm ist bewusst, dass er eine Veränderung bzw. einen Eingriff am menschlichen Körper vollzieht. Deshalb wägt er vor seiner Arbeit immer ab, wie und ob er den Wunsch des Kunden vollziehen kann. Untätowierte und junge Menschen erhalten daher bei ihm kein Tattoo auf der Hand oder im Gesicht.

Dass er sauber und gewissenhaft arbeitet, hat bei ihm höchste Priorität. Grundsätzlich ist Mathias in seinem Studio unter diesen Voraussetzungen für jedes Motiv und für jeden Wunsch seines Kunden offen. Und die Zahlen sprechen für sich: Die 20.000-Marke dürfte bei seiner Kundenanzahl schon geknackt sein!

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.