Die heilende Kraft in der Verbindung von Körper und Geist

Veröffentlicht am 11 Dezember 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Es gibt kaum jemanden, der in seinem Leben nicht mit körperlichen oder psychosomatischen Beschwerden in Berührung kommt. Da Körper und Geist sehr eng miteinander verbunden sind, ist es nur sinnvoll, diese auch in einer Therapie in Zusammenhang zu bringen. Eine körperliche Genesung wirkt sich auch positiv auf den Geist aus. Kann man auf der anderen Seite psychische Beschwerden wie Stress oder Ängste lindern, reduziert dies auch aufgetretene körperliche Symptome. Diese Verbindung von Psyche mit dem Körper-Energiesystem findet sich in der Kinesiologie, welche eine effektive Methode bei der Behandlung vieler Beschwerden ist.

Maria Urheim ist 31 Jahre alt und wurde in Jegenstorf geboren. Die Bewegung ist ein wichtiger Teil ihres Lebens und eine Ressource für ihre Gesundheit – sei es das Velo, welches sie auf ihren Wegen durch Bern begleitet, Ballett und Modern Dance oder eine Wanderung in der Natur. Sie genießt die frische Luft und versucht so gut wie möglich im Bereich Ernährung und Konsum nach besten Wissen nachhaltig zu handeln. Sie schloss an der Universität Bern den Bachelor of Science in Psychologie ab und absolvierte danach die dreijährige berufsbegleitende Ausbildung zur dipl. Kinesiologin an der Fachschule APAMED. Durch das Psychologiestudium kam sie auf die therapeutische Arbeit. Im Masterstudium begann sie, Neuropsychologie zu studieren, da sie den Körperbezug des Psychischen im Studium suchte. Die Wissenschaft gefiel ihr, doch den ganzheitlichen Körperbezug fand sie dort nicht. So kam sie zur Kinesiologie. Sie entschied sich, diese Ausbildung zu machen und verließ somit die Uni. Das Studium prägt noch heute ihr Denken und ihr Interesse für die Wissenschaft.

Bereits während ihrer Ausbildungszeit begann sie, mit Klienten zu arbeiten, da ihr die praktische Anwendung auch außerhalb der Ausbildung wichtig war. Zudem ist jeder Mensch eigen und anders und so konnte sie früh Erfahrungen sammeln, die sie auch in die Ausbildung mit einfließen ließ. Aus ihrer Sicht konnte sie so gut von den Ausbildungsinhalte profitieren. Zu Beginn nutzte sie Räumlichkeiten in einer Gesundheitspraxis, danach teilte sie sich einen Raum mit einer Berufskollegin und seit 2019 arbeitet sie in ihrem eigenen Raum. Ihre Praxis teilt sie sich mit einer Kinder- und Jugendpsychiaterin. Der Weg in die Selbstständigkeit war ihr von Anfang an klar und heute freut es sie, so arbeiten zu dürfen. In ihrer Praxis ist es ihr ein Anliegen, das Psychische und Körperliche zu verbinden, sodass die Klienten die Bezüge kennen- und verstehen lernen und das schlussendlich für die Gesundheit nutzen können. Für den Austausch ist sie Teil einer Intervisionsgruppe und besucht Supervisionen. Weitere Informationen finden sich unter kinesiologie-mariaurheim.ch.

Unsere Interviewpartnerin Maria Urheim betreibt eine eigene Praxis

Liebe Maria, erzähl uns doch, wie du zur Kinesiologie gekommen bist? Was ist das Faszinierende für dich daran?

Ich begann nach dem Gymnasium das Physiotherapiestudium, was mich jedoch nicht erfüllte. Ich wechselte darauf zum Psychologiestudium, welches ich mit dem Bachelor abschloss. In meiner Suche nach einer Verbindung von Psychischen und Körperlichen begann ich im Masterstudium, Neuropsychologie zu studieren. Eine sehr spannende Materie, doch fehlte mir der gröbere Bezug zum Körper und vor allem zur Bewegung. Da ich seit klein auf ein Bewegungsmensch bin und sportlich langjährig tätig war, faszinierte mich seit jeher die Beziehung von Bewegung und dem Menschsein. So begann ich, mich nach einer Alternative umzuschauen, nach einer Ausbildung, die im therapeutischen Bereich über und mit dem Körper arbeitet. Nach einer längeren Suche fand ich die Kinesiologie. Hier sah ich alle meine Interessensgebiete verbunden – den Körper mit seinen Bewegungen über die Muskeln, das Psychische im Zusammenhang mit dem Körper-Energiesystem und das Therapeutische. Diese Verbindung ist noch heute das Faszinierende für mich. Beispielsweise erlebe ich diese Faszination, wenn ich mit Kindern, welche nicht schlafen können, über die Beziehungsarbeit und den Körper, mit Bewegungsübungen, Farben und Akupressurpunkten arbeite und danach eine Besserung auftritt.

Beschreib uns doch den Ablauf einer deiner Behandlungen und welche Grundsätze du dabei verfolgst.

Der Ablauf besteht aus einem Vorgespräch, welches zeitlich je nach Anliegen variiert, der Arbeit auf der Liege am bekleideten Körper und einem kurzen Nachgespräch.
Im Vorgespräch geht es von meiner Seite vordergründig um ein Zuhören und ein gemeinsames Definieren vom Behandlungsziel. Dabei verfolge ich den Ansatz des aktiven Zuhörens. Durch Fragen erkundige ich den Rahmen des Anliegens und Zusammenhänge vom Erzählten des Klienten.
Bei der Körperarbeit auf der Liege wird das Ziel nochmals gemeinsam aktiviert mit allen Facetten, die dazu gehören – Gedanken, Körperwahrnehmungen oder Sinnesempfindungen. Danach wird über den Körper gearbeitet, um Ressourcen frei zu schaffen, damit man dem Ziel näher kommt. Dabei ist mein Grundsatz, offen zu sein, den Körper sprechen zu lassen und das, was erlebt wird, mittels Gespräch wieder in Beziehung zum Anliegen und zum Ziel zu setzen. So ist es ein gemeinsames Entdecken und nicht nur ein Behandeln, da ich den Bewusstseinsprozess des Klienten für die Nachhaltigkeit der therapeutischen Sitzungen als wichtig erachte. Wie viel gesprochen wird, variiert von Sitzung zu Sitzung.
Am Ende der Sitzung wird nachbesprochen und nach gefühlt. Wie fühlt sich der Klient jetzt? Und je nach Bedarf werden Übungen und Unterstützungsmöglichkeiten für zu Hause mitgegeben, um die Arbeit zu verankern. Dabei respektiere ich die Wünsche eines jeden Klienten. Es ist jedes Mal ein gemeinsames Entscheiden, was als Übung oder Unterstützung mit nach Hause genommen wird.

Welche Methoden kommen bei deinen Behandlungen zum Einsatz? Verwendest du auch Öle oder Blütenessenzen? Welche Utensilien brauchst du zudem, um eine Behandlung durchführen zu können?

Ich arbeite insbesondere mit AP (Applied Physiology), SIPS (Stress Indicator Point System) und mit den frühkindlichen Reflexen. Alle Systeme arbeiten mit Muskelreaktionen und dem Meridiansystem. Zum Einsatz kommen zudem Bewegungsübungen, Klang (Klanggabeln), Farben, ätherische Öle (nur über den Riechsinn in der Praxis) und Blütenessenzen (nur als Information, keine Einnahme in der Praxis).
Weitere Utensilien, welche ich bei Bedarf verwende, sind ein Holzbrett mit einer liegenden 8 und einer Kugel für die Vernetzung von rechts und links und zur Integration von neu erarbeiteten Aspekten in der Praxis. Des weiteren nutze ich auch Malstifte, denn Bilder können bei Kindern und Erwachsenen hilfreich sein. Gelegentlich lasse ich auch Relationen aufstellen, um etwas zu verbildlichen. Dafür nutze ich verschiedene Holzklötzchen.

Wie lange dauert eine Behandlung durchschnittlich und wie hoch sind die Kosten dafür? Welche Anwendungsgebiete gibt es für die Kinesiologie?

Eine Behandlung dauert in meiner Praxis zwischen einer und 1,5 Stunden. Die Kosten betragen 144.-/h und werden von den Zusatzversicherungen der Krankenkassen übernommen, insofern die Klienten einer Versicherung abgeschlossen haben. Meine Sitzungen sind von allen Zusatzversicherungen anerkannt, außer momentan noch nicht von der Visana.
Es gibt ein breites Anwendungsgebiet der Kinesiologie, da sich die Therapie als ergänzend zu anderen Behandlungen versteht. Wichtig ist jedoch, dass auch spezifisch je nach Fall abgeklärt wird, ob die Kinesiologie die passende Methode ist. Kinesiologie behindert somit keine anderen Behandlungen und rät auch nicht davon ab, sondern begrüßt die Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsdienstleistenden.
Eingesetzt werden kann die Methode der Kinesiologie in den Bereichen von körperlichen und psychosomatischen Beschwerden – nicht in akuten Fällen, aber auch nach Unfällen und medizinischen Eingriffen zur Rehabilitation.

Behandlungsziele sind im Wesentlichen die ganzheitliche Stärkung der Selbstregulierungskräfte des Organismus, das Stärken von Genesungsprozessen sowie Vermeiden von Symptomverschlimmerungen. Das Erwerben neuer Sicht- und Handlungsweisen, das Erlernen eines besseren Umgangs mit Belastungen und Schmerzen und das Wiedererlangen von körperlicher und seelischer Kraft, Stabilität und Flexibilität stehen im Mittelpunkt.
In meiner Praxis arbeite ich bei Erwachsenen vor allem mit psychosomatischen Beschwerden, allgemeinen Befindlichkeitsstörungen und Angststörungen. Hierbei arbeite ich meistens auch damit, dass ich erstmals erkläre, wie unser Kopf und unser Körper einander beeinflussen. Damit kann oft schon einiges in Gang gesetzt und über die eigenen Beschwerden verstanden werden. Beispielsweise half es einer Klientin zu verstehen, dass Ihre Angst auch ihre Körperreaktionen beeinflussen kann und umgekehrt und diese Reaktionen keine lebensbedrohliche Krankheiten sind. Natürlich war diese Klientin vorher in ärztlicher Abklärung, wobei keine organischen oder strukturelle Krankheiten festgestellt wurden. 

Zudem arbeite ich mit Kleinkindern zu den Thematiken Schlaf, Nahrungsaufnahme, Verdauung und Ängste.

Für einen starken Körper und Geist

Die Kinesiologie kann in den meisten Bereichen angewandt werden, die Psyche oder Körper eines Menschen umfassen – außer in akuten Fällen. Nach einem Vorgespräch folgt die Körperarbeit auf einer Liege. Diese ist auf die individuellen Anliegen des Klienten ausgerichtet. Bei einer Nachbesprechung werden je nach Bedarf Übungen für zuhause besprochen, damit man die Behandlung vertiefen kann. Maria Urheim arbeitet sowohl mit Kindern als auch mit Erwachsenen an verschiedenen Problemen, indem die Selbstregulierungskräfte und die eigene  Möglichkeit, etwas zur Genesung beizutragen, gestärkt werden.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.