Das Traumhaus vermitteln

Veröffentlicht am 29 Juli 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Michael Marti, 50 Jahre alt, in Zürich geboren, verlebte den Grossteil seines Lebens in der Grossregion Winterthur. Auch heute lebt er mit seiner Familie in der Nähe von Winterthur – und zwar in Dinhard. Ursprünglich arbeitet Michael Marti im Bereich Versicherungen und Finanzierungen. Doch er wechselte in die Immobilienbranche.

Zu diesem Zweck hat er eine Ausbildung beim SVIT absolviert. Doch das meiste hat er, wie er selbst sagt, «on the job» gelernt. Vor seiner Selbständigkeit war er zuerst als Freelancer tätig und später als Verkaufsverantwortlicher bei einem Winterthurer Immobilientreuhänder.

Das eigene Geschäft – die immoMARTI Immobilien –, das sich in Dinhard befindet, hat Michael Marti im September 2004 gegründet. Das Geschäft ist darauf ausgerichtet, Häuser und Wohnungen zu verkaufen sowie zu vermieten. Seit Beginn wird Michael Marti von seiner Frau unterstützt. Seit diesem Sommer absolviert auch der Sohn ein Praktikum im Familiengeschäft. Unterstützung erhält der 50-Jährige aber auch von einer Notariatsperson, welche alle Notariatsarbeiten erledigt. Punktuell kann Michael Marti ausserdem auf verschiedene Fachkräfte zurückgreifen. In den 15 Jahren ist laut dem 50-Jährigen ein schönes Netzwerk gewachsen. 

Unser Interviewpartner Michael Marti verkauft Häuser

 

Michael, welche Art von Immobilie verkaufst du am liebsten? Was macht dir besonders viel Spass?

Ich liebe es, schöne Häuser zu verkaufen. Schön ist dabei relativ. Das kann ein altes Bauernhaus sein, aber auch ein modernes Haus an einer wunderschönen Aussichtslage. Jedes Haus und jede Wohnung hat seine, sprich ihre Geschichte. Wenn ich wählen darf, bevorzuge ich Häuser. In den vergangenen Jahren durften wir aber auch schon viele Wohnungen verkaufen. Darunter waren auch einige echte Perlen.

Besonderen Spass macht es natürlich, wenn alles stimmt – und das erleben wir zum Glück sehr oft. Von einem schönen Objekt gibt es schöne Fotos und dadurch eine schöne Präsentation. Mit guten Auftraggebern macht auch die Zusammenarbeit Spass. Auch mit Interessenten und Käufern gibt es immer wieder angenehme Kontakte. Es können daraus durchaus Freundschaften entstehen. Schön ist auch, wenn man sich nach Jahren wieder trifft, und die Käufer immer noch Freude an ihrem Zuhause haben, das wir ihnen verkaufen durften.

Einmal klingelte am 24. Dezember – während unserer Weihnachtsfeier bei der Familie – mein Handy. Nach kurzem Überlegen habe ich es dann doch abgenommen und am anderen Ende waren Käufer, die sich bedankten, dass ich ihnen ihr neues Zuhause verkauft habe. Und diesen Sommer trafen wir in Florida einen Auftraggeber, für den ich Liegenschaften in der Schweiz verkaufen durfte. Solche Erlebnisse sind für mich ein besonderes Geschenk.

 

Welche Ausbildungen hast du absolviert, um als Immobilienmakler tätig sein zu können? Wie schwer war der Weg dorthin?

Ich habe bereits als Angestellter die Ausbildung beim SVIT absolviert. Danach ist es vor allem die Erfahrung, die man über die Jahre gewinnt, die einen voranbringt – sei es durch die vielen verschiedenen Objekte, die Zusammenarbeit mit Architekten, aber auch Baumeistern oder den verschiedenen Ämtern. Es ist ein ständiges Dazulernen. Es braucht eher Ausdauer, als dass es schwer ist. Wenn man Menschen mag, ist es wesentlich einfacher. Offenbar entspricht diese Arbeit meinem Naturell.

 

Mit welchen Utensilien ist dein Büro ausgestattet? Welche benutzt du fast jeden Tag?

Das wichtigste sind meine Macs, zwei Drucker, dann natürlich die Foto-Ausrüstung und die Drohne. Ohne Auto könnte ich ebenfalls nicht arbeiten.

 

Wie verdienst du dein Geld? Wie viel Provision bekommst du auf die jeweiligen Liegenschaften?

Wir arbeiten mit einem Erfolgshonorar von zwei Prozent plus Mehrwertsteuer. Darin sind nebst den professionellen Fotos, den Drohnen-Aufnahmen auch ein virtueller Rundgang – wenn der Auftraggeber das möchte –, die Dokumentation, die Besichtigungen und die Begleitung aufs Notariat enthalten. Auf der Website ist alles aufgelistet, was ein Auftraggeber von uns erwarten darf. Es ist eigentlich ein Rundum-Sorglos-Paket. Lediglich Printinserate werden bei Bedarf separat berechnet. Diese sind aber in den letzten Jahren fast auf null zurückgegangen. Lediglich bei Überbauungen wird noch regelmässig inseriert.

Was mir an der Art, wie sich das Honorar berechnet, besonders gefällt, ist, dass man nur so viel Einsatz erbringen muss, bis man das Haus oder die Wohnung verkauft hat. Manchmal ist mehr, manchmal weniger Einsatz nötig. Die Art, wie man dabei vorgeht, ist schwer in Worte zu fassen. 

Marti hat als Angestellter die Ausbildung beim SVIT absolviert

 

Alles aus einer Hand

Der persönliche Kontakt zu den Auftraggebern und Interessenten sowie Käufern ist Michael Marti besonders wichtig. Ebenso die ansprechende Präsentation der ihm anvertrauten Liegenschaften. So verwendet das Unternehmen seit vielen Jahren Drohnenaufnahmen, um den Interessenten den Kontext, in welchem die Liegenschaft steht, zu zeigen. Wichtig ist Michael Marti auch, dass alles aus einer Hand kommt. Vom ersten Kontakt bis zum Abschluss auf dem Notariat pflegt er stets den Kontakt mit den Verkäufern.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.