Das Auge isst mit – oder backen allein genügt nicht!

Veröffentlicht am 14 August 2018 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Schon immer gab es besonders verzierte Torten z.B. anlässlich einer Hochzeit oder für einen besonderen Geburtstag. Aber dass auch kleinere Backwaren hübsch dekoriert werden, ist relativ neu. Eigentlich ist sogar der Trend zum „Mini-Kuchen“ wie Muffins, Cup-Cakes oder Cake-Pops noch nicht wirklich alt, wenn man die lange Tradition des Konditor-Handwerkes betrachtet. Besonders Cup-Cakes erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit, besonders für größere Feiern – nicht zuletzt, weil sie so schön dekoriert werden können.

Nun kann man dieses Kleingebäck beim Konditor seines Vertrauens bestellen. Oder, wenn man selbst Spaß am Backen hat, auch selber herstellen. Aber nicht nur Backen will gelernt sein, sondern auch die Kunst des Dekorierens, egal ob für Torte oder Mini-Gebäck. Daher bieten einige Konditor und Konditoren entsprechende Workshops an oder machen sogar aus einer Feier ein Back-, bzw. Deko-Event, wie z.B. bei Sweetfairy.

Um mehr über diese Erweiterung des Back-Handwerks und die besondere Dienstleistung zu erfahren, haben wir mit der Inhaberin, der 35-jährigen Marianne Werder gesprochen. Als gelernte Konditorin und Konditorin bringt sie das nötige Fachwissen mit und durch ihre langjährige Arbeit als Patissière in guten Hotels auch entsprechende Erfahrung. Bei ihrer Tätigkeit als Chef-Patissière und Ausbilderin an einer Schweizer Hotelfachschule kam die Begeisterung am Unterrichten dazu. Heute arbeitet sie Teilzeit in einer Konditorei im Verbund mit einer Sozialfirma und ist dort für die Ausbildung zuständig, nachdem sie noch die Weiterbildung zur Berufsbildnerin und Erwachsenenausbilderin abgeschlossen hat. Durch Reisen in ferne Länder wie Kanada, Mittel- und Südamerika, Australien und Neuseeland inspiriert, übernahm sie vor 2 Jahren Sweetfairy im Nebenerwerb, da die Leidenschaft für Backen und Dekorieren nicht nur Beruf, sondern auch Hobby ist. Sweetfairy hat ein sehr breit gefächertes Angebot, von individuell gefertigten Backwaren zu Aufträgen, sowohl für private Kunden, wie auch für Cafés und Restaurants bis zu den Kursen und Workshops.

 

Mary, wie bist Du auf die Idee gekommen, die Tortenkurse zu organisieren?  Woher hast du selbst das Wissen über das Backen und Dekorieren genommen?

Ich war damals auf der Suche nach einem neuen Job, habe die vorherige Besitzerin von Sweetfairy kennengelernt und war sofort begeistert. Sie hat damals nur Cupcake Kurse angeboten, als ich dann mit eingestiegen bin, haben wir das Kursangebot erweitert und als ich einige Monate später alleinige Besitzerin von Sweetfairy wurde, habe ich das Angebot erneut ausgebaut.

Da ich gelernte Konditorin bin und jahrelang schon als Ausbilderin arbeite, war das mit den eigenen Kursen bei mir schon immer ein Thema.

Kommen die Leute, um einmalig eine besondere Torte zu backen oder um das Dekorieren zu lernen?

Ich gehe sehr individuell auf die Wünsche der Leute ein. Meist sind es jedoch Polterabende oder Firmenanlässe, da empfehle ich in der Regel einen Dekorationskurs. Das macht den Leuten viel mehr Spaß und man lernt dabei auch mehr. Einen einfachen Kuchen nach Rezept backen kann fast jeder, diesen danach aber mit einer Creme füllen und mit Fondant oder Creme überziehen und verschiedenste Dekorationstechniken anwenden, da fehlt oft das Know-How.

Welche Fertigkeiten muss man besitzen, um eine Torte dekorieren zu können, worauf kommt es genau an? Steckt ein längerer Prozess des Lernens dahinter?

Natürlich steckt ein Lernprozess dahinter. Wie bei allen Dingen im Leben gilt, Übung macht den Meister. Jedoch kann man selber üben, wenn man erstmal Weiß, wie es geht und worauf man achten muss. Dafür gibt es meine Kurse, ich zeige verschiedene Möglichkeiten vor und gebe den Teilnehmern Tipps und Tricks, welche sie gleich am Kurs nachmachen und ausprobieren können.

 

Was ist deine persönliche Lieblingstorte? Worauf muss beim Backen geachtet werden? Wie viel Zeit braucht eine gute Torte?

Ich habe keine bestimmte Lieblingstorte. Grundsätzlich mag ich leichte Sachen mit Joghurt und Quark gerne oder Schokoladiges. In meinen Kursen füllen wir die Torten jedoch meist mit einer Buttercreme, da die Leute eben das Dekorieren erlernen wollen und wir nicht die Zeit haben, eine Torte von A-Z herzustellen, da dies viele Pausen erfordern würde, z.B. zum Abkühlen des Biskuits oder fest werden der Mousse und Cremes, und oft die Infrastruktur fehlt, was besonders bei den Kunden zu Hause so ist.

Die meisten Kurse dauern ca. 3 Stunden, in dieser Zeitspanne schaffen wir das Füllen eines bereits zuvor hergestellten Biskuits oder Kuchens, das überziehen und einfassen und eine mittelschwere Dekoration, wie Zuckerblumen, einfache Figürchen, etc.

 

Hast du ein paar Tipps für uns, in denen es empfehlenswerte süße Leckereien gibt? Vielleicht eine kleine Anregung, womit ein Tortenanfänger mal beginnen sollte?

Am besten ein Rezept nach Wunsch aussuchen und einfach mal beginnen. Gelingt das mit dem Backen, kann man für die Dekoration einen Kurs bei Sweetfairy buchen.

Dekorieren macht Spaß – sofern man es kann.

Dies gilt nicht nur für die Dekoration von Räumen, sondern besonders auch bei Nahrungsmitteln, egal ob für ein Büfett, oder eine Kuchentafel. Und der Umgang mit Nahrungsmitteln ist nicht ganz so einfach wie z.B. mit Bastelmaterial. Damit man wirklich Freude am Dekorieren hat, empfiehlt sich daher ein entsprechender Workshop, wie z.B. bei Marianne Werder, in dem man die Grundkenntnisse erlernen und die Feinheiten, unter fachkundiger Anleitung, üben kann.

 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Hochzeit, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.