Begeistert vom grössten Organ des Menschen

Veröffentlicht am 9 Januar 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Das grösste Organ des Menschen, die Haut, hat Katrin Baumann Conzett bereits im Medizinstudium fasziniert. Nach dem Studium bildete sie sich aber zuerst in der  Inneren Medizin weiter. Als eine Forschungsstelle auf der Dermatologischen Klinik am Universitätsspital Zürich frei wurde, nutzte sie die Chance. Dort schloss sie die Ausbildung als Dermatologin ab. Anschliessend an den FMH Titel arbeitete sie als Oberärztin der Laserabteilung und der Poliklinik des Universitätsspitals Zürich.

Kurz nach der Geburt ihres dritten Kindes konnte Katrin Baumann Conzett 2012 zusammen mit ihrer Kollegin Lisa Steinmann, ebenfalls Dermatologin, die dermatologische Praxis von Therese Ernst übernehmen.

Unsere Interviewpartnerin und Dermatologin Katrin Baumann Conzett war schon immer von den Aspekten der Dermatologie begeistert

 

Was hat Sie motiviert, Hautärztin zu werden? Was macht Ihnen im Praxisalltag am meisten Freude? Wo sehen Sie die grössten Herausforderungen?

Bereits als Jugendliche wollte ich Medizin zu studieren. Hierbei haben wohl mein Grossvater, der ebenfalls Dermatologe war, sowie mein Vater, der Landarzt im Bernbiet ist, ihren Teil dazu beigetragen. Besonders fasziniert hat mich die Mischung aus zwischenmenschlichen Kontakten, naturwissenschaftlichen Fakten und handwerklichem Geschick. Aus meiner Sicht ist die Spezialisierung als Dermatologin die ideale Kombination aus diesen Komponenten. Die Abwechslung zwischen diesen Anforderungen, die Betreuung von Kindern bis Senioren und der Wechsel zwischen schulmedizinisch- klassischer und kosmetischer Dermatologie bereichern meinen Alltag.

Die grösste Herausforderung stellt das Zeitmanagement im Praxisalltag dar. Unsere Sprechstundenkapazität ist voll ausgeschöpft, deshalb haben wir entsprechend lange Wartezeiten, was für unsere Patienten, die zuweisenden Ärzte und auch für unser Team am Empfang häufig eine echte Herausforderung darstellt.

 

Wann spricht man von Akne? Wann beginnen bei Kindern und Jugendlichen die Hautprobleme? Wirkt sich die Ernährung tatsächlich negativ auf die Haut aus?

Klinisch finden sich bei einer Akne Komedonen, Papeln und Pusteln in den sogenannten seborrhoischen Zonen, das betrifft vor allem das Gesicht, die Schultern, die Brust und den Rücken. Akne beginnt normalerweise um das 12. Lebensjahr. Klinische Symptome können bei einem Teil der Patienten jedoch bereits früher auftreten. Sie endet in den meisten Fällen spontan zwischen dem 17. und 25. Lebensjahr. Häufig setzt sich aber auch ein längerer Befall mit Akne bis in die vierte und fünfte Dekade fort. Das nennt man persistierende Akne.

Wissenschaftlich ist eine Auslösung der Acne vulgaris durch Nahrungsmittel nicht belegt. Es gibt jedoch Hinweise, dass hyperglykämische Nahrung und Milch für die Pathogenese der Akne offenbar eine Rolle spielen.

Je nach Art und Ausmass der Akne stehen verschiedene äusserliche und innere Medikamente zur Verfügung. Unterstützend oder alternativ können auch medizinisch-kosmetische Methoden zur Anwendung kommen.

 

Was genau passiert beim Tätowieren in der Haut? Wie tief gelangen die Farbpigmente in die Haut beziehungsweise in welche Hautschichten? Was gilt es zu beachten, bevor eine Tattoo-Entfernung durchgeführt werden kann? Kann sie zum Beispiel bei jedem Hauttyp erfolgen?

Wir unterscheiden Schmuck- von Schmutztätowierungen. Bei der Schmucktätowierung wird gewollt farbiges Pigment mit Nadelstichen in die Haut eingebracht. Professionelle Tätowierer bringen den Farbstoff ins Korium unter. Bei einer Laientätowierung ist das Pigment dagegen unregelmässig verteilt und kann bis ins Fettgewebe reichen.

Eine Entfernung sollte mittels eines gütegeschalteten Lasers, sogenannte Qs Laser, erfolgen; keinesfalls mittels Blitzlampe IPL, da es dabei gehäuft zu Verbrennungen und Narbenbildung kommen kann. Auch sollte darauf geachtet werden, dass die Lasertherapie durch einen Arzt durchgeführt wird, der einen entsprechenden Nachweis einer Lasermedizinischen Ausbildung, sprich ein Fähigkeitsausweis für Laserbehandlungen FMCH) aufweist.

Bei der Entfernung ist zu beachten, dass es sich um eine langwierige Prozedur handelt. Es wird mit rund 8 bis 12 Sitzungen gerechnet. Das kann sich über ein bis zwei Jahre ziehen.

Nach einem Probelaser kann man in etwa abschätzen, wie die Haut auf die Behandlung reagiert. Daher sollte vor allem bei dunklen Hauttypen vorgängig ein Probelaser durchgeführt werden.

 

Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Der Sonnenschutz ist gerade bei der immer älter werdenden Bevölkerung ein wichtiges Thema der Prophylaxe. Schon heute stellt die Diagnose von Hautkrebs, vor allem von Basalzellkarzinom und spinozelluläre Karzinome, eine grosse Herausforderung dar. Die Wichtigkeit von Sonnenschutz kann deshalb nicht genug oft betont werden. Hierbei ist zu erwähnen, dass angepasstes Verhalten wie zum Beispiel das Meiden der Sonne von 11 Uhr bis 15 Uhr oder eine angemessene Kleidung wie ein langärmeliges Oberteil oder eine lange Hose sowie ein Hut mit breiter Krempe und Sonnenbrille schon sehr hilfreich ist. Ausserdem sollte man eine Sonnenschutzcrème mit Lichtschutzfaktor 50+ auf den unbedeckten Hautstellen wie Gesicht, Hals, Handrücken auftragen – und zwar täglich auch bei bedecktem Himmel, Regen und im Winter. So kann der Sonnenschaden nämlich auf ein Minimum reduziert werden.

Seit 40 Jahren in Frauenhänden

Katrin Baumann Conzett übernahm zusammen mit ihrer Kollegin Lisa Steinmann eine dermatologische Praxis, die sich seit über 40 Jahren in Frauenhänden befand. Bezüglich der medizinischen Einrichtungen, insbesondere bezüglich der Lasertechnik, war sie auf dem neuesten Stand, so dass die neuen Inhaberinnen gut darauf aufbauen konnten.

Heute bietet die Hautpraxis Baumann und Steinmann in Luzern das gesamte Spektrum der Dermatologie mit umfassender Abklärung und Beratung bei Haut- und Geschlechtskrankheiten und bei kosmetisch störenden Hautproblemen an.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.