Akupunktur – ein Teil der TCM

Veröffentlicht am 31 Oktober 2018 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Jeder hat bestimmt schon einmal den Begriff TCM gehört und viele wissen wohl auch, was mit dieser Abkürzung gemeint ist. TCM steht für Traditionelle Chinesische Medizin, aber was genau ist das? Worin unterscheidet sie sich von unserer klassischen Schulmedizin? Spontan denkt man wahrscheinlich an Akupunktur. Aber TCM steht noch für viel mehr. Diese 2000 Jahre alte Heilkunst steht auf mehreren Säulen, so dass unterschiedliche Behandlungsbereiche abgedeckt werden, die aber alle im Zusammenhang stehen, denn in der TCM wird der Mensch immer als Ganzes gesehen, weshalb die TCM zum Bereich der ganzheitlichen Medizin gehört.

Um mehr darüber zu erfahren haben wir mit Reto Turnell gesprochen. Vor 49 Jahren in Chur geboren und dort aufgewachsen, beschäftigte er sich schon im Alter von 5 Jahren mit asiatischen Kampfkünsten und betreibt bis heute Kung Fu. Da die traditionelle chinesische Medizin auch in den klassischen Kampfkünsten allgegenwärtig ist, war da schon der erste Bezug gegeben.  

Zuerst machte Reto Turnell aber zwei Ausbildungen im Bereich Haustechnik-Planung. Sein Interesse an der chinesischen Medizin und zur Naturheilkunde war aber so groß, dass er sich mit 21 Jahren diesem Fachgebiet zuwandte. Einen großen Teil seiner Ausbildung absolvierte er direkt in China, erlangte dort einen Master und einen Doktor in Chinesischer Medizin. Diese Ausbildung ergänzte er mit einer Ausbildung in westlicher Naturheilkunde und der Grundausbildung für die TCM in Europa. Ein grosser Teil der Naturheilkunde befasst sich auch mit westlicher Medizin. Auch wenn er das komplette Gebiet, sowohl der Klassischen chinesischen Medizin, wie auch der traditionellen chinesischen Medizin abdeckt, ist sein Steckenpferd in der TCM die Orthopädie.

Er arbeitet als Naturheilpraktiker und ist Dozent an verschiedenen TCM-Schulen. Zudem unterrichtet er chinesisches Kung Fu. Man kann sagen, dass er den klassischen chinesischen Spirit lebt. Seine Tätigkeit als Naturheilpraktiker übt er in einer Praxisgemeinschaft in der Churer Altstadt aus, die sich das BodyandMind-Praxisteam nennt. Zum Team gehören vier Therapeuten und Therapeutinnen. So können sie ein großes Spektrum der Naturheilkunde und der Alternativmedizin abdecken.

In ihrer Praxis bieten sie neben TCM auch Therapien wie Coaching, Dunkelfeldmikroskopie, diverse medizinische Massagen, Qigong, verschiedene Kräutertherapien, Schröpfen, usw. Sie versuchen für ihre Patienten immer das Beste rauszuholen. Sei dies in der Zusammenarbeit mit Ärzten oder innerhalb des Teams. Als Patienten kommen zu ihnen, sowohl Spitzensportler, wie Olympiasieger, Weltmeister, usw., wie auch Menschen, die nicht in der Öffentlichkeit stehen. Alle erhalten die gleiche Aufmerksamkeit, unabhängig vom Bekanntheitsgrad.

Unser Interviewpartner und Doktor in Chinesischer Medizin Reto Turnell

 

Reto, hat Akupunktur etwas mit Zauberei zu tun? Was hat dich auf die Idee gebracht, dich mit TCM auseinanderzusetzen? Und warum hast du dich dann für die Akupunktur entschieden?

Chinesische Medizin hat weder was mit Zauberei noch mit Esoterik zu tun. Es ist ein Denkmodell, das sich mit dem Wirken des Menschen als Teil der Natur beschäftigt. Wir versuchen, den Menschen (Mikrokosmos) in Relation mit dem Universum/Natur (Makrokosmos) zu setzen. Solange wir diese Gesetzmässigkeiten befolgen, bleibt unser Körper im Gleichgewicht (Yin Yang) und unsere Körperenergien/Körpersäfte (Qi) im Fluss. Die Akupunktur reguliert diese Ungleichgewichte und bringt den gesamten Körper wieder in Fluss.

 

Wie hat sich die Akupunktur inzwischen in der Schweiz etabliert?

Die Schweiz ist in der glücklichen Lage, dass wir neben der Grundversicherung auch die Möglichkeit haben, uns alternativ versichern zu lassen. Dadurch können viele Leute sich alternative Therapien leisten. Zudem sind wir das erste Land in Europa, in dem umfassende Ausbildungen im Bereich der Alternativmedizin angeboten werden können, die vom Staat geregelt sind. Aber staatlich geregelte Ausbildungen haben auch negative Seiten. Es wird ähnlich wie in anderen Medizinberufen, mehr auf das Theoretische als auf das praktische Arbeiten wert gelegt. Die Ausbildungen sind künstlich in die Länge gezogen worden, was keine besseren Therapeuten macht.

 

Was sind die Grundelemente der Akupunktur, und wie funktioniert sie überhaupt? Wie oft muss man sich behandeln lassen, um von Akupunktur zu profitieren?

Wie oben erwähnt, regeln die Akupunktur, wie auch die Chinesische manuelle Therapie Tuina, unsere Körpersäfte. Die Chinesische Medizin kennt keine Trennung von Körper und Geist, weil wir den Menschen als Einheit anschauen. Wir können nicht nur den Körper, oder nur den Geist behandeln, das wäre nicht im Sinn der alten Meister. Wir müssen Yin und Yang harmonisieren und dadurch den Menschen wieder in sein Gleichgewicht bringen. Man kann versuchen, die Akupunktur wissenschaftlich zu erklären, doch man wird nur jeweils Teile davon erklären können. Akupunktur als Schmerztherapie ist medizinisch erklärbar. Doch bei vielen Akupunkturpunkten kann ihre Wirkung nicht wissenschaftlich erklärt werden.

 

Schönheit spielt im Alltag eine immer größere Rolle. Wie ist deine Meinung, können da ein paar Nadelstiche das Messer des plastischen Chirurgen ersetzen?

Nein, weil Altern zu unserem Leben gehört. Wie Yin zu Yang gehört, der Himmel zu Erden, der Winter zum Sommer, wie alles eine Vorder- wie Rückseite einer Medaille hat, so ist auch das Altern ein Prozess unseres Lebens unserer Energie (Qi). Klar können ein paar Nadeln ins Antlitz gestochen werden, die die Hautdurchblutung erhöhen und kurzfristig zu mehr Spannkraft führen. Doch es ist keine wirkliche Verbesserung oder Verschönerung. Zufriedene ältere Leute versprühen doch diese bestimmte Sympathie, eine Erscheinung, die lebt von der Zeichnung des Lebens, ganz im Gegensatz zu den gelifteten Fassaden, die kaum lachen und kaum Mimik zeigen können.

Die chinesische Medizin steht nicht zwangsläufig im Kontrast zur westlichen Medizin

 

Keine Zauberei und kein Widerspruch

Die chinesische Medizin hat nichts mit Hokuspokus zu tun, sondern ist eine Behandlungsform, die auf fundiertem und umfangreichem Wissen über den menschlichen Körper und den menschlichen Geist, basiert. Sie steht auch nicht zwangsläufig gegen die westliche Medizin. Beide Formen der Medizin können allein bestehen, sich aber durchaus auch ergänzen. Das ist von Fall zu Fall verschieden. Vielen Dank an Reto Turnell für seine Zeit und den Einblick in seine Arbeit.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.